Gazprom

07.02.2016

Konzentriert geblieben und Konkurrenten geschlagen

Das war ein Samstagnachmittag nach dem Geschmack aller Königsblauen. Beim Sieg gegen den VfL Wolsburg agierten die Knappen aggressiv, zweikampfstark und kaltschnäuzig vor dem gegnerischen Tor. Insgesamt zeigten die Blau-Weißen eine perfekte Teamleistung mit drei Toren und drei Punkten gegen einen direkten Konkurrenten um die internationalen Startplätze.

„Das war wichtig für das Selbstbewusstsein der kompletten Mannschaft“, stellte Chef-Trainer Andre Breitenreiter fest. „Endlich haben wir uns mit einem Sieg gegen einen Großen belohnt.“

Während der 90 Minuten hatte der Coach der Knappen eine sehr präsente, immer engagierte und kompakt stehende Schalker Elf auf dem Rasen gesehen. „Insgesamt war es eine absolut tolle Mannschaftsleistung“, konstatierte Breitenreiter. „Wir waren voll fokussiert, jeder hat defensiv und offensiv alles reingeworfen“, unterstrich auch Eric Maxim Choupo-Moting, dass kein Einzelner an diesem Tag herauszuheben war. Vielmehr war der 3:0-Erfolg das Ergebnis einer klasse Teamleistung. „Wir wussten um die individuelle Stärke der Wolfsburger. Da wollten wir von der ersten Minuten an hellwach sein und sie unter Druck setzen. Das haben wir sehr gut gemacht und unsere Chancen eiskalt verwertet. Das war ein überzeugender Sieg“, so Schalkes Nummer 13 weiter.

Besonders gefreut hatten sich Teamkollegen und Trainer für die drei Torschützen am Samstagnachmittag in der VELTINS-Arena. Ein kleines Extra-Lob erhielten Klaas-Jan Huntelaar, der mit einem präzisen Distanzschuss den S04 auf die Siegerstraße gebracht hatte und nun mit 74 Treffern im S04-Trikot allein auf Rang zwei der ewigen Schalker Torschützenliste liegt, Johannes Geis, der per Freistoßtreffer das 2:0 nachlegte und Neuzugang Alessandro Schöpf, der kurz nach seiner Einwechslung den dritten Treffer beisteuerte. „Es ist schön zu sehen, dass sich der Hunter für seine harte Arbeit mit einem Tor belohnt hat. Und auch Geisi, der nach intensivem Freistoßtraining nun einen ruhenden Ball direkt verwandeln konnte“, sagte Andre Breitenreiter. „Schöpfi“, so der Trainer, „hat wieder sensationell schnell ins Spiel gefunden. Er war sofort da und hat seine große Qualität im Abschluss unter Beweis gestellt.“

Ewig im Gedächtnis wird dieser Tag auch bei Thilo Kehrer bleiben. Der Knappenschmiede-Youngster, der sich zuletzt immer mehr ins Blickfeld der Verantwortlichen gespielt hatte, kam zu seinem Bundesliga-Debüt. „Es war ein schöner Moment, in der Schlussphase reinzukommen“, berichtete der 19-Jährige anschließend freudestrahlend. Die komplette Mannschaft sei froh, das Spiel gewonnen zu haben, so Kehrer weiter. „Da macht ein Bundesliga-Debüt natürlich noch mehr Spaß.“

Nach zwei Zu-Null-Erfolgen in Serie und dem wichtigen Dreier gegen einen direkten Konkurrenten soll Schalkes erster Saisonsieg gegen einen deutschen Europapokal-Teilnehmer aber auf keinen Fall überbewertet werden. „Wir halten den Ball flach, denn wir wissen, wie schnell es auch wieder in die andere Richtung gehen kann. Wir wollen uns spielerisch weiter verbessern und vor allem Tore erzielen“, mahnte Breitenreiter unmittelbar nach Schlusspfiff gleich wieder zur Konzentration auf die bevorstehenden Aufgaben. Klaas-Jan Huntelaar sah das genauso: „Platz vier in der Tabelle ist eine schöne Momentaufnahme, aber hat nichts zu bedeuten. Wir müssen weiter Woche für Woche hart arbeiten und unsere Leistungen bestätigen. Torschütze Johannes Geis dazu: „Wir haben noch einen weiten Weg vor uns. Aber man merkt, dass wir die richtige Richtung eingeschlagen haben. Die Zuschauer sehen, dass wir gerade eine enorme Leidenschaft und Freude an den Tag legen. Jetzt wollen wir noch mehr.“

Bei Geis‘ Ex-Club geht es für die Königsblauen in der Bundesliga bereits am Freitag (12.2., 20.30 Uhr) weiter. Das Duell mit den Mainzern, die in der Tabelle nur drei Punkte hinter den Knappen stehen, wird ein weiterer wichtiger Gradmesser, um zu zeigen, dass sich die Schalker auf dem richtigen Weg befinden.

Bundesliga-Tabelle

Pl.MannschaftSpieleDiff.Pkt.
1.RasenBallsport LeipzigRasenBallsport Leipzig131833
6.DortmundDortmund131624
7.1. FC Köln1. FC Köln13622
8.FC Schalke 04FC Schalke 0413317
9.LeverkusenLeverkusen13-117
10.1. FSV Mainz 051. FSV Mainz 0513-217

Bundesliga-Spielplan

DatumZeitHeimGastErgebnis
Sa., 19.11.15:30WOL-S040:1 (0:0)
So., 27.11.15:30S04-SVD3:1 (1:1)
Sa., 03.12.18:30RBL-S042:1 (1:1)
So., 11.12.17:30S04-LEV -:- (-:-)
Sa., 17.12.15:30S04-SCF -:- (-:-)
Di., 20.12.20:00HSV-S04 -:- (-:-)