Gazprom

18.01.2013

Jens Keller: Haben gezeigt, dass wir gut gearbeitet haben

Nach dem spektakulären 5:4-Sieg des FC Schalke 04 am Freitag (18.1.) gegen Hannover 96 äußerten sich beide Chef-Trainer auf der Pressekonferenz zum Spiel. Ein Wort nahmen sowohl Jens Keller als auch Mirko Slomka gleich mehrfach in den Mund: Wahnsinn!

Jens Keller

Das war ein Wahnsinnsspiel, bei dem alles dabei war. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir gut gegen den Ball gearbeitet, aber den Mut nach vorne vermissen lassen. Nach dem 2:0 dachte ich, dass es gut läuft, doch plötzlich stand es 2:2. Nach dem 4:2 dachte ich wieder, dass das Spiel entschieden ist und dann kam das 4:3. In so einer Situation sitzt man als Trainer draußen und weiß nicht, wie man das alles bewerten soll. Insgesamt haben wir gezeigt, dass wir gut gearbeitet haben. Wir werden in den kommenden Wochen genauso konsequent weitermachen.

Mirko Slomka: Die Rückrunde hat mit diesem Spiel spektakulär begonnen. Copyright: firo sportphoto

Mirko Slomka

Die Rückrunde hat mit diesem Spiel spektakulär begonnen. Acht Tore allein in einer Halbzeit sind für einen neutralen Zuschauer sensationell. Für einen Trainer ist so etwas Wahnsinn. Wenn man vier Tore auf Schalke schießt, sollte man eigentlich mit mindestens einem Punkt nach Hause fahren. Wir haben aber zu viele individuelle Fehler gemacht. Offensiv haben wir eine gute Leistung gezeigt, aber in der Defensive bleibt für uns noch viel Arbeit.