Gazprom

28.01.2013

Lewis Holtby wechselt mit sofortiger Wirkung zu Tottenham Hotspur

Nachdem Lewis Holtby angekündigt hatte, den FC Schalke 04 nach Ablauf seines Vertrags am 30. Juni 2013 gen Tottenham Hotspur zu verlassen, haben sich beide Vereine und der Mittelfeldspieler nun auf eine vorzeitige Auflösung des Lizenzspielervertrags geeinigt. Der 22-Jährige (*18.9.1990) wechselt mit sofortiger Wirkung zum derzeitigen Tabellenvierten der englischen Premier League.

„Wir haben für alle Beteiligten die beste Lösung gefunden“, erklärte Manager Horst Heldt. „Lewis hatte uns signalisiert, dass er nicht abgeneigt wäre, vorzeitig zu wechseln, und der FC Schalke 04 hat fünf Monate vor Auslaufen des Vertrags noch eine ordentliche Ablösesumme erhalten.“ Heldt bedankte sich zudem für Holtbys Einsatz. „Er hat sich stets korrekt verhalten und bis zum letzten Tag für Schalke reingehängt. Wir wünschen Lewis alles Gute und viel Glück für die Zukunft.“

Lewis Holtby war zur Saison 2009/2010 von Alemannia Aachen zu den Knappen gekommen. Nach zwischenzeitlichen Ausleihen zum VfL Bochum (Rückrunde 2009/2010) und dem 1. FSV Mainz 05 (Saison 2010/2011) trug er seit der Spielzeit 2011/2012 wieder das königsblaue Trikot. Der Kapitän der deutschen U21-Auswahl absolvierte insgesamt 99 Bundesligaspiele (55 für den S04) und erzielte 16 (10) Tore. Hinzu kommen 10 (6) Pokalpartien mit 4 (2) Toren sowie 17 Auftritte und ein Tor für Schalke im Europapokal. In der deutschen Nationalelf kam Holtby in 3 Partien (1 für den S04) zum Einsatz.