Gazprom

09.03.2013

Benedikt Höwedes verlängert seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2017

Der Kapitän bleibt langfristig an Bord: Der Schalke 04 hat den Vertrag mit Benedikt Höwedes vorzeitig bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Die gute Nachricht verkündeten die Königsblauen unmittelbar vor dem Anpfiff des 142. Revierderbys gegen Borussia Dortmund in der ausverkauften VELTINS-Arena. Der ursprüngliche Kontrakt des deutschen Nationalspielers lief bis zum Ende der kommenden Spielzeit 2013/2014.

Horst Heldt freut sich sehr über Höwedes‘ Entscheidung. „Benedikt ist als Eigengewächs und Leistungsträger eines der Gesichter unseres Vereins“, sagt der Sportvorstand und Manager. „Schalke ist ein positiv verrückter Club, in dem ich mich sehr, sehr wohl fühle. Das vertraute Umfeld und das Miteinander mit den Fans gefällt mir richtig gut“, erklärt Höwedes.

Schalke ist ein positiv verrückter Club, in dem ich mich sehr, sehr wohl fühle.

Benedikt Höwedes

Der 25-Jährige spielt bereits seit Sommer 2001 auf Schalke. Nach den ersten Stationen beim Heimatverein TuS Haltern und der SG Herten-Langenbochum durchlief der Defensivspieler sämtliche Nachwuchsmannschaften der Knappenschmiede und schaffte schnell den Sprung in den Profibereich: Sein Debüt in der Bundesliga feierte der Rechtsfuß im Oktober 2007.

Mit den Königsblauen gewann Höwedes 2011 den DFB-Pokal. In der vergangenen Spielzeit führte der U21-Europameister von 2009 und Teilnehmer an der Europameisterschaft 2012 den FC Schalke 04 als Kapitän auf direktem Wege in die Champions League.