Gazprom

28.06.2013

Martens neuer Teammanager, Hellwig wird Video-Analyst

Der FC Schalke 04 hat einen neuen Teammanager. Jan-Pieter Martens nimmt sich ab sofort allen organisatorischen Angelegenheiten an, die rund um die Lizenzspielermannschaft anfallen. Der Belgier tritt die Nachfolge von Reiner Kübler an, dessen Vertrag auf Schalke ausgelaufen war.

Martens war zuletzt als Sportdirektor beim VV St. Truiden tätig. Vor seinem Engagement beim belgischen Zweitligisten arbeitete der 38-Jährige als Fußball-Analyst und Kolumnist sowie als Scout für diverse Vereine.

Als Profi war Martens für KV Mechelen (1993-1996), Roda Kerkrade (1996-1997) und Sturm Graz (1998-2003) am Ball. Mit den Österreichern feierte der Stürmer zwei Meisterschaften und einen Pokalsieg. Im Trikot von Roda Kerkrade gewann er ebenfalls einen Pokal. Aufgrund einer Knieverletzung musste Martens seine Profikarriere im Jahr 2003 beenden. Seine Laufbahn ließ er bei den österreichischen Vereinen TuS FC Arnfels und dem SC Untersiebenbrunn im Amateurbereich ausklingen.

Tobias Hellwig rückt aus der Knappenschmiede in den Lizenzspielerbereich. Copyright: Karsten Rabas

Zum Funktionsteam stößt auch der Spiel- und Video-Analyst Tobias Hellwig. Der 27-Jährige übernimmt das Aufgabenfeld von Lars Kornetka, der in den Trainerstab des FC Bayern München gewechselt ist.

Hellwig war bislang Video-Analyst in der Knappenschmiede und zudem Co-Trainer der U15. Der studierte Sportwissenschaftler ist im Besitz der DFB-A-Lizenz.