Gazprom

24.07.2013

Erfolgreicher Auftritt in Grün – S04 bezwingt den FC Southampton

Gelungene Premiere im internationalen Trikot. Seine erste Partie im neuen grünen Dress konnte der FC Schalke 04 am Mittwoch (24.7.) positiv gestalten. Gegen den FC Southampton aus der englischen Premier League gewann die Mannschaft um Kapitän Benedikt Höwedes ihr Testspiel nach Treffern von Klaas-Jan Huntelaar und Joel Matip verdient mit 2:0.

Im Stadion Villach/Lind präsentierten sich die Knappen in der Anfangsphase spielfreudig und ließen den Ball mehrfach sehenswert in den eigenen Reihen laufen. Allerdings fehlte beim finalen Pass das eine oder andere Mal die nötige Präzision. Die erste nennenswerte Strafraumsituation der Partie gehörte den Kickern von der Insel. Rickie Lamberts Kopfball aus fünf Metern bereitete Timo Hildebrand aber keine größeren Probleme (11.).

Michel Bastos im Zweikampf. Copyright: firo sportphoto

Mit zunehmender Dauer fand ein Großteil des Geschehens im Mittelfeld statt. Der S04 stand defensiv zwar sicher, schaffte es aber umgekehrt nach der zuletzt sehr intensiven Belastung im Training und vermutlich auch aufgrund der hohen Temperaturen kaum, die Abwehr der Saints entscheidend unter Druck zu setzen. Abgesehen von einem Schuss von Michel Bastos, der die Kugel aus rund 20 Metern nach einem Abpraller volley auf den Kasten zog, den Ball nach 35 Minuten aber nicht voll traf, wurde Southamptons Schlussmann Kelvin Davis nur selten gefordert. Auch Hildebrand war vor dem Pausenpfiff weitestgehend beschäftigungslos, so dass die Seiten torlos gewechselt wurden.

Mit Beginn der zweiten Hälfte brachte Jens Keller drei frische Kräfte, zudem stellte er das System um und ließ fortan mit zwei Spitzen agieren. Der eingewechselte Huntelaar hatte die erste Chance nach dem Wiederanpfiff. Nach einer Bastos-Hereingabe von links schraubte sich der Niederländer hoch und drückte den Ball per Kopf in Richtung Tor. Aber Kelvin Davis war zur Stelle und entschärfte (50.).

Acht Minuten später klingelte es dann aber im Kasten der Saints. Nachdem Christian Clemens mit dem Ball am Fuß engagiert in den Strafraum eingedrungen war und abschloss, konnte der englische Keeper zunächst noch parieren. Der Abpraller war dann ein gefundenes Fressen für den Hunter, der sich die Möglichkeit nicht nehmen ließ und aus elf Metern trocken ins linke untere Eck vollendete. Nur wenig später hatte Lambert den Ausgleich auf dem Fuß. Aus kurzer Distanz bugsierte er das Leder aus dem Gewühl heraus über den Querbalken.

Schalke: Hildebrand - Uchida, Ayhan (46. Matip) , Höwedes (64. Hoogland), Fuchs - Goretzka, Jones (72. Neustädter) - Barnetta (46. Clemens), Draxler (46. Huntelaar), Bastos (64. Meyer) - Szalai (64. Pukki)
Southampton: K. Davis (65. Gazzaniga) - Chambers (65. Clyne), Lovren, Hooiveld (46. Fonte), Shaw (65. Fox) - Puncheon, Wanyama (65. Ward-Prowse), Isgrove (46. Lallana), S. Davis (46. Schneiderlin) - Lambert (65. Mayuka), Rodriguez (65. Cork)
Tore: 1:0 Huntelaar (58.), 2:0 Matip (69.)
Zuschauer: 3000
Schiedsrichter: Harkam (Österreich)

Der zweite Treffer der Partie gelang erneut Schalke. In die Torschützenliste trug sich der aufgerückte Matip ein. Der kamerunische Nationalspieler stand nach einem Clemens-Eckstoß von der rechten Seite im Sechzehner richtig und netzte ein, nachdem die Abwehr der Rot-Weißen den Ball nicht energisch genug hatte klären können (69.). Auf die beiden Tore der in grün gekleideten Gelsenkirchener hatte der FC Southampton keine richtige Antwort parat. Mit der Führung im Rücken war Schalke das dominantere Team auf dem Platz und konnte sich am Ende über einen verdienten Testspielsieg freuen.