Gazprom

Peter Peters: Muss meine Aussagen korrigieren

Copyright: Karsten Rabas

Schalkes Finanzvorstand Peter Peters hat mit einer am Montag (9.9.) veröffentlichten Aussage zum Transfer von Kevin-Prince Boateng für Gesprächsstoff gesorgt. Dieses Missverständnis bedauert Peters sehr.


„Nach Rücksprache mit unserem Manager Horst Heldt hat sich meine Annahme als völlig falsch erwiesen. Er bestätigte mir, dass rassistische Vorfälle definitiv nicht der Grund für Kevins Wechsel zu Schalke 04 waren“, stellte Peters umgehend klar. „Sobald ich wieder auf Schalke bin, werde ich mich umgehend im persönlichen Gespräch bei Kevin für diese Aussage entschuldigen.“ Ebenso habe er mit dieser falschen Annahme weder den AC Mailand noch die italienischen Fans in ein falsches Licht rücken wollen.