Gazprom

21.09.2013

S04 unterliegt Bayern München

Im Abendspiel hat der FC Schalke 04 am Samstag (21.9.) eine Niederlage einstecken müssen. In der ausverkauften VELTINS-Arena unterlagen die Königsblauen dem FC Bayern München mit 0:4. Der Triple-Sieger stellte die Weichen mit einem Doppelschlag bereits Mitte der ersten Hälfte auf Sieg. Torschützen der Gäste waren Bastian Schweinsteiger (22.), Mario Mandzukic (23.), Franck Ribery (75.) und Claudio Pizarro (84.).

Taktik und Personal

Jens Keller veränderte seine Anfangself auf einer Position. Anstelle von Marco Höger ließ er Jermaine Jones auflaufen. An der taktischen Formation hielt der Chef-Trainer indes fest. Wie schon in den vergangenen Begegnungen lief Schalke im 4-2-3-1-System auf.

Anzeige

Doppelschlag der Gäste

Die Begegnung benötigte keine lange Anlaufphase. Schnell entwickelte sich ein munteres Kräftemessen, in dem sich die Königsblauen nicht versteckten. Die Bayern hatten in der Anfangsviertelstunde zwar etwas mehr vom Spiel, Schalke hingegen sorgte mit schnellen Umschaltbewegungen nach wichtigen Ballgewinnen im Mittelfeld für Gefahr. Mitte der ersten Halbzeit schlug der Rekordmeister dann aber eiskalt zu. Binnen einer Minute erzielten die Münchner gleich zwei Kopfballtreffer. Als Torschützen konnten sich Bastian Schweinsteiger und Mario Mandzukic feiern lassen. Mit dem 2:0 im Rücken traten die Gäste dominanter auf und kreierten weitere Strafraumszenen. Die Knappen fanden bis zum Pausenpfiff hingegen kein Mittel, um zumindest den Anschlusstreffer zu markieren.

Schalke: Hildebrand - Uchida, Höwedes, Matip, Aogo - Jones, Neustädter (46. Höger) - Farfan, Boateng (81. Clemens), Draxler - Szalai
München: Neuer - Rafinha, Boateng, Dante, Alaba - Lahm - Schweinsteiger (78. Kirchhoff), Kroos - Robben (73. Müller), Ribery - Mandzukic (81. Pizarro)
Tore: 0:1 Schweinsteiger (21.), 0:2 Mandzukic (22.), 0:3 Ribery (75.), 0:4 Pizarro (84.)
Gelbe Karten: Farfan - /
Zuschauer: 61.973 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Gräfe (Berlin )

FCB trifft noch zweimal

Die Elf von Jens Keller zeigte zu Beginn des zweiten Spielabschnitts, dass sie nach dem 0:2 noch eine Kurskorrektur vornehmen wollte. Aber gegen die stabile Defensive der Münchner gestaltete es sich alles andere als einfach, eine Chance zu erspielen. Die Bayern waren zudem nicht darauf bedacht, die Führung bloß zu verwalten. Der amtierende Meister präsentierte sich weiterhin ballsicher und zeigte, warum er seit rund einem Jahr kein Bundesligaspiel mehr verloren hat. Wenngleich lange keine nennenswerte Chance kreiert werden konnte. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff zeigte der FCB dann seine ganze Klasse und traf mit der ersten gefährlichen Möglichkeit nach dem Seitenwechsel in Person von Franck Ribery direkt in die Maschen (75.). Den Endstand besorgte der eingewechselte Claudio Pizarro nach 84 Minuten.

Fazit und Ausblick

Nach gutem Start verlor Königsblau Mitte der ersten Hälfte den Faden und ermöglichte es den Bayern, mit einem Doppelschlag früh auf die Siegerstraße einzubiegen. Engagement und Moral stimmten zwar bei den Knappen, letztlich ist der Sieg der Münchner aber verdient. Der FCB hatte mehr Ballbesitz, ein Chancenplus und lag auch bei der Zweikampfquote vorne.

Nach der Englischen Woche mit dem Champions-League-Spiel gegen Steaua Bukarest und dem Bundesliga-Duell mit den Bayern wartet der nächste Doppeleinsatz. Zunächst ist das Team um Kapitän Benedikt Höwedes am Mittwoch (25.9.) im DFB-Pokal beim SV Darmstadt 98 gefordert, ehe drei Tage später mit 1899 Hoffenheim eine knifflige Auswärtsaufgabe in der Bundesliga wartet.

Die Höhepunkte

6. Minute: Kevin-Prince Boateng prüft Manuel Neuer nach einem schnellen Konter mit einem tückischen Schuss aus halbrechter Position. Der deutsche Nationaltorhüter kann nur mit Mühe klären.

13. Minute: Nach einem Doppelpass am Sechzehner zwischen Mario Mandzukic und Arjen Robben landet der Ball bei Toni Kroos. Dessen Schuss aus 14 Metern fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei.

17. Minute: Jefferson Farfan lässt auf der rechten Bahn Dante hinter sich und flankt anschließend präzise nach innen vor das Tor. Am Fünfmeterraum kommt Adam Szalai an den Ball, trifft diesen aber nicht voll.

18. Minute: Toni Kroos setzt den Ball nach einem Zuspiel von Arjen Robben aus 17 Metern knapp vorbei.

21. Minute - das 1:0 für den FC Bayern: Bastian Schweinsteiger köpft die Münchner nach einem Robben-Eckball von der linken Seite in Führung.

22. Minute - die Gäste erhöhen auf 2:0: David Alaba schlägt das Leder von links vors Tor. Dort steigt Mario Mandzukic hoch und köpft gegen die Laufrichtung von Timo Hildebrand. Benedikt Höwedes versucht noch, den Ball zu klären, hat dabei aber keinen Erfolg.

29. Minute: Arjen Robben und Toni Kroos kombinieren sich nach einem Schalker Ballverlust in die Spitze. Der Abschluss des Niederländers geht dann am Tor vorbei.

38. Minute: Über David Alaba und Mario Mandzukic landet das Leder bei Rafinha. Der Ex-Schalker sucht aus elf Metern den schnellen Abschluss und befördert den Ball knapp neben den rechten Pfosten.

40. Minute: Mario Mandzukic zieht vom rechten Sechzehnereck ab und trifft das Außennetz.

42. Minute: Timo Hildebrand pariert einen Flachschuss von Franck Ribery aus 20 Metern.

60. Minute: Marco Höger schlägt den Ball auf Kevin-Prince Boateng. Aus vollem Lauf köpft der Mittelfeldmann im Sechzehner unter Bedrängnis rechts neben den Kasten.

70. Minute: Kevin-Prince Boateng zieht vom rechten Strafraumeck ab. Der Ball zischt am linken Pfosten vorbei.

75. Minute - 3:0 für die Münchner: Franck Ribery vollendet nach Vorlage von David Alaba, der von links in die Mitte passt, aus kurzer Distanz.

84. Minute - der FCB trifft abermals: Der eingewechselte Claudio Pizarro jagt die Kugel aus 15 Metern wuchtig in die Maschen, nachdem die Kugel nach einem Duell zwischen Timo Hildebrand und Thomas Müller bei dem Peruaner gelandet war.