Gazprom

30.11.2013

Schnullerjubel auf Schalke: Knappen gewinnen 3:0

Die Königsblauen haben das Kräftemessen mit dem VfB Stuttgart am Samstag (30.11.) deutlich und verdient mit 3:0 für sich entschieden. Nachdem zunächst Jefferson Farfan zweimal erfolgreich war, setzte Jermaine Jones mit einem Traumtor ins linke Eck den Schlusspunkt.

Taktik und Personal

Jens Keller nahm gegenüber dem 0:0 in Bukarest drei personelle Veränderungen vor. Die wieder fitten Julian Draxler und Kevin-Prince Boateng sowie Joel Matip rückten für Max Meyer, Felipe Santana und Dennis Aogo ins Team. Letztgenannter Spieler hatte sich im Abschlusstraining einen Kreuz- und Innenbandriss im rechten Knie zugezogen und wird lange fehlen.

Riesenjubel schon vor dem Anpfiff

In der VELTINS-Arena herrschte bereits vor dem Spiel beste Stimmung. Unmittelbar vor dem Anpfiff wurde die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Max Meyer bis zum 30. Juni 2018 verkündet. Diese positive Nachricht verlieh den Knappen noch einmal zusätzliche Kräfte. Denn nachdem die Gäste zunächst etwas mehr vom Spiel hatten, übernahm Schalke schnell die Kontrolle, ließ den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen und kam zu ersten Möglichkeiten, die allerdings ungenutzt blieben. Stuttgart agierte lange passiv – lediglich nach rund einer halben Stunde sorgten die Gäste einmal für große Gefahr. Nachdem ein Versuch von Timo Werner knapp neben dem Pfosten gelandet war, machte Jefferson Farfan es wenig später besser und schoss die Königsblauen nach 34 Minuten verdient in Führung. Das 1:0 war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Schalke: Fährmann - Uchida, Höwedes, Matip, Fuchs (85. Kolasinac) - Neustädter, Jones - Farfan (83. Hoogland), Boateng, Draxler - Szalai (76. Meyer)
Stuttgart: Ulreich - Schwaab, Niedermeier, Rüdiger, Rausch - Gentner, Kvist (63. Leitner) - Traore (76. Harnik), Werner - Maxim (63. Sararer) - Ibisevic
Tore: 1:0 Farfan (34.), 2:0 Farfan (47./Foulelfmeter), 3:0 Jones (79.)
Gelbe Karten: Matip, Boateng - /
Zuschauer: 61.973 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Weiner (Ottenstein)

Jefferson Farfan schnürt Doppelpack

Der zweite Spielabschnitt begann perfekt aus Schalker Sicht, erhöhte Jefferson Farfan doch keine 120 Sekunden nach Wiederanpfiff per Foulelfmeter auf 2:0. Mit der komfortablen Führung im Rücken war der S04 auch in den Folgeminuten das agilere Team auf dem Feld. Stuttgart indes schaffte es nicht, gegen die gut gestaffelte Defensive der Königsblauen einen durchdachten Angriff zu kreieren. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff brandete ebenso wie bei den beiden Farfan-Treffern zuvor erneut lautstarker Jubel auf. Dieses Mal allerdings nicht, weil der Ball im Netz zappelte, sondern weil Max Meyer den Platz betrat. Der Youngster wurde für Adam Szalai eingewechselt und aufgrund seines Bekenntnisses zum Verein von den Fans lautstark gefeiert. Von der Stimmung beflügelt setzte Mitspieler Jermaine Jones in der 79. Minute den spektakulären Schlusspunkt des Spiels. Das 3:0 des US-Amerikaners, ein satter Strahl ins linke Eck, könnte sicherlich einer der Kandidaten für das Tor des Monats November werden.

Fazit und Ausblick

Die Elf von Jens Keller wusste nahezu 90 Minuten lang vollends zu überzeugen. Im Angriffsspiel wurden die sich bietenden Möglichkeiten genutzt, defensiv stand Königsblau sicher. Ihren Anteil am Erfolg hatten auch die Fans - als zwölfter Mann pushten sie ihre Farben stets nach vorne und konnten am Ende gemeinsam mit dem kickenden Personal feiern.

Dank des Sieges haben die Knappen den VfL Wolfsburg in der Tabelle überholt und belegen nun Rang fünf. Damit kommt es am Samstag (7.12.) am Niederrhein zum Duell mit dem Tabellennachbarn Borussia Mönchengladbach, der daheim noch ohne Punktverlust ist. Zuvor wartet am Dienstag (3.12.) allerdings erst einmal die knifflige Pokalaufgabe gegen 1899 Hoffenheim. Das Achtefinalspiel wird um 20.30 Uhr in der VELTINS-Arena angepfiffen.

Die Höhepunkte

12. Minute: Nach einem Farfan-Eckball von der linken Seite kommt Joel Matip vier Meter vor dem Tor zum Kopfball. Sein Abschluss landet an der Latte.

17. Minute: Julian Draxler chippt das Leder vom linken Sechzehnereck auf den Elfmeterpunkt zu Adam Szalai. Der Ungar köpft wuchtig aufs Tor, aber Sven Ulreich ist zur Stelle und klärt. Die daraus resultierende Ecke setzt Benedikt Höwedes, ebenfalls per Kopf, knapp am Stuttgarter Gehäuse vorbei.

31. Minute: Nach einem Zuspiel von Alexandru Maxim zieht Timo Werner antrittsschnell mit dem Ball am Fuß in Richtung Tor. Sein Abschluss landet knapp neben dem linken Pfosten.

34. Minute - 1:0 für Schalke: Nach einem Abwehrschnitzer von Daniel Schwaab schaltet Julian Draxler blitzschnell und versetzt anschließend gleich drei Stuttgarter. Danach setzt er Jefferson Farfan in Szene, der aus 13 Metern rechter Position abzieht. Sven Ulreich versucht zu klären und hat die Hände auch noch am Ball, letztendlich muss er sich aber geschlagen geben. Das Leder schlägt im linken Eck ein.

47. Minute - Jefferson Farfan trifft erneut: Nach einem Foul von Christian Gentner geht Julian Draxler im Sechzehner zu Boden. Den fälligen Strafstoß verwandelt Jefferson Farfan eiskalt. Der Peruaner schickt Sven Ulreich in die falsche Ecke und knallt die Kugel ins rechte untere Eck.

56. Minute: Julian Draxler zieht von der Strafraumgrenze aus halblinker Position ab. Sein Schuss rauscht am rechten Pfosten vorbei.

79. Minute - ein Traumtor zum Endstand: Roman Neustädter lässt die Kugel auf Jermaine Jones abtropfen, der aus 20 Metern Maß nimmt und den Ball mit einem gekonnten Dropkick ins linke Eck jagt. Stuttgarts Schlussmann ist ohne Chance.

Bundesliga-Tabelle

Pl.MannschaftSpieleDiff.Pkt.
1.FC Bayern MünchenFC Bayern346279
2.VfL WolfsburgWolfsburg343469
3.Borussia M'gladbachM'gladbach342766
5.FC AugsburgAugsburg34049
6.FC Schalke 04Schalke 0434248
7.Borussia DortmundDortmund34546

Bundesliga-Spielplan

DatumZeitHeimGastErgebnis
So., 10.05. 17:30KOE-S042:0 (1:0)
Sa., 16.05. 15:30S04-SCP1:0 (0:0)
Sa., 23.05. 15:30HSV-S042:0 (0:0)