Gazprom

07.12.2013

1:2 am Niederrhein – S04 unterliegt in Unterzahl

Der FC Schalke 04 hat am Samstag (7.12.) eine bittere Niederlage einstecken müssen. Bei Borussia Mönchengladbach unterlagen die Königsblauen unglücklich mit 1:2. Die Knappen mussten dabei eine Halbzeit lang in Unterzahl agieren. Benedikt Höwedes hatte unmittelbar vor dem Seitenwechsel wegen eines Handspiels die Gelb-Rote Karte gesehen. Für die Platzherren war es der achte Heimsieg im achten Heimspiel.

Taktik und Personal

Jens Keller nahm nach dem Pokal-Aus gegen 1899 Hoffenheim drei personelle Änderungen vor. Felipe Santana rückte für Jermaine Jones in die erste Elf und verteidigte neben Benedikt Höwedes. Joel Matip rückte dafür eine Position vor auf die Sechs. Auf der linken Abwehrseite agierte Sead Kolasinac. Der bosnische Nationalspieler ersetzte Christian Fuchs. Zudem begann Max Meyer anstelle von Adam Szalai, dessen Platz in der Sturmspitze von Kevin-Prince-Boateng bekleidet wurde. Zwischen den Pfosten stand wie schon in den drei Pflichtspielen zuvor Ralf Fährmann. Timo Hildebrand nahm nach überstandenen Hüftproblemen auf der Bank Platz.

Schock unmittelbar vor dem Pausenpfiff

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzte Jefferson Farfan das erste Ausrufezeichen. Der Peruaner verwandelte in der 17. Minute einen Strafstoß, nachdem Julian Korb zuvor gegen Kevin-Prince Boateng unfair zu Werke gegangen war und den Ghanaer zu Boden gerissen hatte. Die Fohlen hatten Glück, dass Schiedsrichter Felix Zwayer neben dem Elfmeter nicht auch noch auf Rot für den Abwehrmann entschied. Denn diese Maßnahme wäre durchaus vertretbar gewesen. Stattdessen spielte Mönchengladbach weiterhin zu elft und kam wenig später durch einen abgefälschten Raffael-Schuss, der genau im linken Winkel einschlug, zum Ausgleich (25.).

Fortan entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, in der es keiner der beiden Mannschaften gelang, für eine längere Phase überlegen zu agieren. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff dann der Schock für Königsblau: Nach einem Handspiel sah Benedikt Höwedes die Ampelkarte, zudem verwandelte Max Kruse den fälligen Strafstoß zur Pausenführung der Platzherren.

Mönchengladbach: ter Stegen - Korb, Jantschke, Stranzl, Wendt - Kramer, Xhaka - Herrmann (90. Nortveidt), Raffael (88. Brouwers), Arango - Kruse (82. de Jong)
Schalke: Fährmann - Uchida, Höwedes, Santana, Kolasinac (81. Fuchs) - Matip, Neustädter (84. Szalai) - Farfan, Meyer, Draxler (88. Clemens) - Boateng
Tore: 0:1 Farfan (17./Foulelfmeter), 1:1 Raffael (25.), 2:1 Kruse (45.+1/Handelfmeter)
Gelbe Karten: Korb - Uchida, Meyer, Neustädter
Gelb-Rote Karte: Höwedes (45.) wegen Handspiels
Zuschauer: 54.010 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Zwayer (Berlin)

S04 engagiert, aber ohne Fortune

Gegen die clever verteidigende Borussen-Abwehr gestaltete es sich zu Beginn des zweiten Durchgangs schwierig, eine gefährliche Einschussmöglichkeit zu kreieren. Zudem galt es gegen die quirligen Fohlen weiterhin kompakt zu stehen. Mit schnellem Passspiel in der Offensive sorgten Patrick Herrmann und Co. gerade in der ersten Viertelstunde nach dem Seitenwechsel mehrfach für Gefahr in Sechzehnernähe. Doch auch Schalke kam mit zunehmender Spieldauer wieder zu Abschlüssen. Dass die Knappen mit einem Mann weniger agierten, war nicht zu erkennen. Was aber fehlte, war das nötige Quäntchen Glück vor dem gegnerischen Kasten. Max Meyer blieb mit einem satten Schuss aus 20 Metern ebenso erfolglos wie Kevin-Prince Boateng mit drei Kopfbällen. Besonders eng ging es in der Nachspielzeit zu, als der Ghanaer Marc-Andre ter Stegen noch einmal zu einer Glanzparade zwang.

Fazit und Ausblick

Trotz Unterzahl und Rückstand steckten die Schalker in der intensiv geführten Partie nach dem Seitenwechsel nicht auf. Engagement und Wille waren deutlich zu erkennen – und ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen.

Nun gilt es, schnell wieder zu Kräften zu kommen, um für die schwere Aufgabe am Mittwoch (11.12.) gegen den FC Basel gewappnet zu sein. Gegen den Schweizer Meister müssen die Königsblauen gewinnen, um das Achtelfinale der Champions League zu erreichen. Bei einem Remis oder einer Niederlage würde der S04 in der Europa League überwintern.

Die Höhepunkte

17. Minute - der S04 geht in Führung: Jefferson Farfan zimmert einen Strafstoß mit voller Wucht halbhoch in die Maschen und lässt Mönchengladbachs Torhüter Marc-Andre ter Stegen keine Abwehrchance. Dem Elfmeter war ein Foul von Julian Korb im Sechzehner an Kevin-Prince Boateng vorausgegangen.

25. Minute - die Fohlen gleichen aus: Raffael schließt am rechten Strafraumrand mit links ab. Felipe Santana fälscht die Kugel noch ab, der Ball schlägt unhaltbar für Ralf Fährmann im linken Winkel ein.

27. Minute: Nach einem Arango-Eckball kommt Martin Stranzl per Kopf zum Abschluss. Ralf Fährmann rettet mit einer Glanzparade.

45.+1 Minute - Platzverweis für Höwedes, Tor für die Borussia: Ein Schuss von Max Kruse knallt aus kurzer Distanz an die Hand von Schalkes Kapitän. Schiedsrichter Felix Zwayer deutet sofort auf den Punkt und zeigt Benedikt Höwedes zudem die Ampelkarte. Den Strafstoß schiebt Max Kruse flach ins rechte Eck.

55. Minute: Nach einem Doppelpass mit Raffael taucht Patrick Herrmann halbrechts vor Schalkes Kasten auf und zieht ab. Sein Versuch landet knapp über dem Querbalken.

57. Minute: Patrick Herrmann kommt nach einer Kruse-Ecke aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Ralf Fährmann ist aber hellwach und entschärft das Geschoss.

62. Minute: Nach einem Fehler im Spielaufbau der Gastgeber kommt Max Meyer aus 20 Metern zum Abschluss. Marc-Andre ter Stegen kann mit einer starken Faustabwehr parieren.

68. Minute: Kevin-Prince Boateng köpft nach einer Uchida-Hereingabe in Bedrängnis rechts neben den Kasten.

80. Minute: Patrick Herrmann taucht halbrechts im Strafraum frei vor Ralf Fährmann auf, der den Winkel aber geschickt verkürzt und gekonnt abwehrt.

82. Minute: Kevin-Prince Boateng drückt das Leder nach einer Flanke von Christian Fuchs mit dem Kopf über die Latte.

90.+3 Minute: Per Kopf visiert Kevin-Prince Boateng das linke Toreck an, doch Marc-Andre ter Stegen ist rechtzeitig unten und wehrt stark ab.

Bundesliga-Spielplan

DatumZeitHeimGastErgebnis
So., 10.05. 17:30KOE-S042:0 (1:0)
Sa., 16.05. 15:30S04-SCP1:0 (0:0)
Sa., 23.05. 15:30HSV-S042:0 (0:0)

Bundesliga-Tabelle

Pl.MannschaftSpieleDiff.Pkt.
1.FC Bayern MünchenFC Bayern346279
2.VfL WolfsburgWolfsburg343469
3.Borussia M'gladbachM'gladbach342766
5.FC AugsburgAugsburg34049
6.FC Schalke 04Schalke 0434248
7.Borussia DortmundDortmund34546