Gazprom

27.12.2013

S04 leiht Jan Kirchhoff bis zum 30. Juni 2015 aus

Die abgelaufene Hinrunde des FC Schalke 04 war von erheblichem Verletzungspech geprägt. Eine Reihe von Stammkräften fielen über Monate aus bzw. stehen erst mittelfristig wieder zur Verfügung. Für zwei Profis – Marco Höger und Dennis Aogo – ist die Saison nach ihren erlittenen Kreuzbandrissen sogar bereits beendet. Diese Ausfälle gilt es zu kompensieren. Deshalb leihen die Königsblauen Jan Kirchhoff für eineinhalb Jahre vom FC Bayern München aus.

Der vielseitige Defensivspieler, der in der Innenverteidigung wie im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, erhält bei den Knappen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.

„Wir freuen uns sehr, dass dieses Ausleihgeschäft möglich war, denn ich bin überzeugt, dass uns Jan weiterhelfen wird“, erklärte Schalkes Manager Horst Heldt. „Er kann ebenso in der Innenverteidigung wie im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Jan zeichnen sein Kopfballspiel, sein Passspiel und sein Zweikampfverhalten aus.“ Kirchhoff war im Sommer dieses Jahres vom 1. FSV Mainz 05 nach München gewechselt. In der Hinrunde kam er beim Herbstmeister der Bundesliga in insgesamt elf Pflichtspielen in Liga, DFB-Pokal und Champions League zum Einsatz.

Geboren in Frankfurt am Main (* 1. Oktober 1990) begann Kirchhoff schon mit 5 Jahren das Fußballspielen. Bei seinem ersten Verein Spielvereinigung Kickers 16 Frankfurt blieb er bis 1999. Dann entdeckte Eintracht Frankfurt sein Talent. Bei den Hessen spielte er acht Jahre, ehe 2007 der Wechsel zum 1. FSV Mainz 05 folgte. Mit den Rheinhessen gewann Kirchhoff 2009 die Deutsche Meisterschaft der A-Junioren. Im Mainzer Trikot debütierte der 1,95 Meter große Defensivspezialist im Dezember 2010 in der Bundesliga. Nach insgesamt 57 Einsätzen im Oberhaus wechselte der U21-Nationalspieler im Sommer zu Bayern München.