Gazprom

01.02.2014

2:1! Wichtiger Heimdreier gegen die Wölfe

Der FC Schalke 04 hat auch das zweite Spiel der Rückserie gewonnen. Mit 2:1 setzten sich die Königsblauen am Samstag (1.2.) in der VELTINS-Arena gegen den VfL Wolfsburg durch und feierten so einen perfekten Start in die zweite Saisonhälfte. Nachdem Maximilian Arnold (65.) die frühe Führung der Schalker durch Felipe Santana (9.) ausgeglichen hatte, machte Kevin-Prince Boateng in der 81. Minute den Sieg der Knappen perfekt.

Taktik und Personal

Chef-Trainer Jens Keller musste seine Mannschaft im Vergleich zum 3:0-Erfolg beim Hamburger SV auf zwei Positionen umstellen. Für den gelbgesperrten Atsuto Uchida lief Kapitän Benedikt Höwedes als rechter Außenverteidiger auf. Die Innenverteidigung bildeten somit erneut Joel Matip und Felipe Santana. Auf der linken Seite begann in der Offensive Chinedu Obasi. Der Nigerianer ersetze den am Knie verletzten Christian Fuchs. Taktisch schickte Keller seine Elf im gewohnten 4-2-3-1 auf das Feld.

Perfekter Start

Königsblau begann das Spiel unglaublich druckvoll und ließ die Offensive der Gäste zunächst kaum zur Entfaltung kommen. Folgerichtig lagen die Hausherren auch früh in Front. Nachdem Kevin-Prince Boateng mit einem sehenswerten Seitfallzieher an Gästekeeper Diego Benaglio noch gescheitert war, war er wenige Sekunden später per Kopf am Führungstreffer beteiligt. Felipe Santana gab dem Kopfball des Mittelfeldspielers nach einer Farfan-Ecke die entscheidende Richtungsänderung und markierte so das 1:0 für die Blau-Weißen (9.). Mit dem Tor ließ der S04 den Wölfen jedoch nach und nach mehr Räume, sodass diese zu der einen oder anderen guten Chance kamen. Ralf Fährmann, Schalkes starker Rückhalt, hielt den Vorsprung jedoch mit mehreren Paraden fest. Seine beste Aktion hatte der Schlussmann in der 35. Minute, als er ein eigentlich sicheres Tor mit einem sensationellen Reflex verhinderte: Der Keeper war bei einem Kopfball von Luiz Gustavo aus kurzer Distanz zur Stelle und kratzte das Runde gerade noch von der Linie.

Schalke: Fährmann – Höwedes, Matip, Santana, Kolasinac (83. Hoogland) – Boateng (87. Ayhan), Neustädter – Farfan, Meyer, Obasi (59. Goretzka) – Huntelaar
Wolfsburg: Benaglio - Ochs, Naldo, Knoche (87. Evseev), Rodriguez – Arnold (89. Träsch), Luiz Gustavo - Perisic, de Bruyne, Caligiuri – Olic (59. Dost)
Tore: 1:0 Santana (9.), 1:1 Arnold (65.), 2:1 Boateng (81.)
Gelbe Karten: Obasi, Kolasinac, Neustädter - Naldo, de Bruyne, Ochs
Rote Karte: Caligiuri (50./Schiedsrichterbeleidigung)
Zuschauer: 61.142
Schiedsrichter: Stark (Ergolding)

Wolfsburg gleicht aus, S04 schlägt zurück

Durchgang zwei begann mit sehr viel Aufregung. Denn bereits in der 50. Minute sah Daniel Caligiuri die Rote Karte, nachdem er ein paar deftige Worte in Richtung der Unparteiischen gerichtet hatte. Danach sahen die Zuschauer eine zerfahrene Partie, in der beide Teams kaum sehenswerte Angriffe kreierten. Praktisch mit ihrer ersten Chance in den zweiten 45 Minuten erzielten die Niedersachsen in Unterzahl in Person von Maximilian Arnold den Ausgleich (65.). Die Gelsenkirchener brauchten einige Minuten, um sich von dem Schock zu erholen, übernahmen dann aber die Kontrolle – zunächst jedoch ohne Glück. Erst scheiterte Max Meyer am Außenpfosten, wenige Augenblicke später verwehrte Schiedsrichter Wolfgang Stark den Knappen einen Elfmeter. Patrick Ochs hatte Jefferson Farfan zu Fall gebracht. Die Schalker Angriffsbemühungen sollten sich dennoch auszahlen. Nach einem schönen Zuspiel von Roman Neustädter behielt Kevin-Prince Boateng die Nerven und sorgte mit einem überlegten Schuss ins rechte Eck für den Endstand (81.).

Fazit und Ausblick

Ein hart erarbeiteter Heimerfolg und ein perfekter Start in die Rückrunde. Nach dem Ausgleich der Wölfe investierten die Königsblauen wieder deutlich mehr für die Offensive und belohnten sich kurz vor Schluss doch noch mit dem Treffer zum 2:1. Wolfsburg hatte den Schalkern danach in Unterzahl nicht mehr viel entgegenzusetzen, sodass es am Ende beim nicht unverdienten Sieg gegen einen direkten Konkurrenten um die Champions-League-Plätze blieb.

Nach dem Duell mit den Wölfen hat der S04 wieder einen Tag mehr Zeit, um sich auf die kommende Partie vorzubereiten. Am Sonntag (9.2.) haben die Blau-Weißen erneut ein Heimspiel und empfangen Hannover 96. Anstoß des Spiels gegen die Niedersachsen ist um 17.30 Uhr.

Die Höhepunkte

8. Minute: Jefferson Farfan flankt eine Ecke in die Mitte. Der Ball wird zunächst abgewehrt und landet bei Chinedu Obasi, der auf Kevin-Prince Boateng köpft. Der probiert aus halblinker Position den Seitfallzieher, aber Diego Benaglio wehrt ganz stark zur Ecke ab.

9. Minute - Santana trifft zum ersten Mal für den S04: Wieder flankt Jefferson Farfan eine Ecke von rechts in die Mitte. Kevin-Prince Boateng köpft Felipe Santana am zweiten Pfosten an und der Brasilianer gibt der Kugel aus kurzer Distanz die entscheidende Richtungsänderung.

24. Minute: Patrick Ochs probiert es mit einem schönen Schuss aus der Distanz, aber Ralf Fährmann wehrt den Ball stark ab.

35. Minute: Freistoß für Wolfsburg aus dem rechten Halbfeld. Ricardo Rodriguez flankt den Ball in die Mitte. Die Kugel rutscht irgendwie durch zu Luiz Gustavo, der am zweiten Pfosten nur noch einnicken muss. Aber Ralf Fährmann ist mit einem unfassbaren Reflex da und pariert.

41. Minute: Langer Ball von Ricardo Rodriguez auf Ivica Olic. Der ist durch, aber Ralf Fährmann spielt gut mit und ist einen Tick eher an der Kugel.

50. Minute - Platzverweis für den VfL: Daniel Caligiuri muss nach ein paar deftigen Worten in Richtung der Unparteiischen vom Feld.

53. Minute: Roman Neustädter steckt den Ball schön auf Klaas-Jan Huntelaar durch. Der zieht freistehend flach aus 15 Metern ab, aber der Ball fliegt rechts am Tor vorbei.

65. Minute - der Ausgleich: Ivan Perisic zieht links im Strafraum ab. Ralf Fährmann wehrt zunächst stark ab, aber der Ball landet bei Maximilian Arnold, der aus kurzer Distanz abstaubt.

70. Minute: Benedikt Höwedes spielt Max Meyer im Strafraum an. Der wackelt einen Gegenspieler aus und zieht aus der Drehung ab. Diego Benaglio lenkt den Ball gerade noch an den Außenpfosten.

81. Minute - Königsblau schlägt zurück: Schöner Doppelpass zwischen Leon Goretzka und Roman Neustädter, der dann wunderschön auf Kevin-Prince Boateng durchsteckt. Der 26-Jährige schiebt den Ball aus 15 Metern zentral vor dem Tor überlegt in die rechte Ecke.

Bundesliga-Tabelle

Pl.MannschaftSpieleDiff.Pkt.
1.FC Bayern MünchenFC Bayern346279
2.VfL WolfsburgWolfsburg343469
3.Borussia M'gladbachM'gladbach342766
5.FC AugsburgAugsburg34049
6.FC Schalke 04Schalke 0434248
7.Borussia DortmundDortmund34546

Bundesliga-Spielplan

DatumZeitHeimGastErgebnis
So., 10.05. 17:30KOE-S042:0 (1:0)
Sa., 16.05. 15:30S04-SCP1:0 (0:0)
Sa., 23.05. 15:30HSV-S042:0 (0:0)