Gazprom

18.01.2014

S04 unterliegt dem 1. FC Köln im Testspiel

Der FC Schalke 04 hat am Samstag (18.1.) die erste Testspiel-Niederlage in der Wintervorbereitung eingesteckt. Beim 1. FC Köln mussten sich die Königsblauen mit 1:2 geschlagen geben. Die Treffer für den Spitzenreiter der 2. Bundesliga erzielten Anthony Ujah (18.) und Thomas Bröker (46.). Jefferson Farfan schoss kurz vor der Pause den zwischenzeitlichen Ausgleich für den S04. Der Peruaner scheiterte zudem wenige Sekunden vor Abpfiff vom Elfmeterpunkt.

Im vorletzten Testspiel vor dem Rückrundenstart schickte Chef-Trainer Jens Keller eine Elf auf den Platz, die so ähnlich auch am 18. Spieltag beim Hamburger SV aussehen könnte. Dabei ließ der Coach unter anderem Max Meyer eine Halbzeit auf der Sechs neben Roman Neustädter ran. Als Innenverteidiger neben Joel Matip brachte Keller Kyriakos Papadopoulos von Beginn an. Der Grieche wurde in Durchgang zwei von Felipe Santana abgelöst.

Anzeige

Vor dem Anpfiff gab es noch eine schöne Geste für den im Koma liegenden Michael Schumacher. Für das Vereinsmitglied der Rheinländer hielten beide Mannschaften ein Transparent mit der Aufschrift „Gute Besserung! Du schaffst das, Michael“ hoch.

Die Partie im RheinEnergieStadion begann sehr ruhig. Beide Mannschaften waren darauf bedacht, den Ball zu kontrollieren, kamen aber kaum gefährlich vor das gegnerische Tor. Die erste nennenswerte Möglichkeit landete dann aber gleich im Kasten – und zwar in dem der Schalker. Nach einem schönen Pass von Slawomir Peszko auf Anthony Ujah, dem ein Ballverlust von Atsuto Uchida vorausgegangen war, lief der Angreifer allein auf Ralf Fährmann zu und behielt im Duell gegen den Schlussmann die Oberhand (18.).

Danach erhöhten die Blau-Weißen allerdings den Druck und kamen selbst zu einigen Torgelegenheiten. Nach knapp einer halben Stunde hätte Farfan beinahe den Ausgleich für den S04 erzielt. Sein Abschluss aus 13 Metern halbrechter Position nach Zuspiel von Kevin-Prince Boateng flog aber haarscharf rechts am Tor vorbei. Kurz vor der Pause sollte der Peruaner mehr Glück haben. Einen Freistoß aus 17 Metern zentraler Position schlenzte der Flügelflitzer herrlich an die Unterkante der Latte, von wo aus die Kugel ins Netz flog (43.). Mit dem Stand von 1:1 ging es auch in die Kabinen.

In der ersten Hälfte kam Max Meyer auf der Sechs, in der zweiten in der Offensive zum Einsatz. Copyright: firo sportphoto

Durchgang zwei startete denkbar ungünstig aus Sicht der Knappen. Denn die Gastgeber erwischten einen Blitzstart und gingen durch einen Treffer von Bröker erneut in Führung. Der Angreifer musste das Runde nach Zuspiel von Maurice Exslager nur noch über die Linie schieben (46.). Königsblau brauchte nach dem frühen Gegentor einige Minuten, um wieder ins Spiel zu finden, wäre dann aber fast durch Max Meyer zum Ausgleich gekommen. Der Youngster scheiterte aus kurzer Distanz am eingewechselten Thomas Kessler (59.). Auf der anderen Seite konnte sich auch Fährmann auszeichnen, der einen Schuss von Maxi Thiel aus fünf Metern Entfernung stark parierte (63.).

Köln: Horn (46. Kessler) - Brecko, Maroh (65. Golobart), Wimmer (65. McKenna), Hector (87. Nagasawa) – Matuschyk (74. Schnellhardt), Lehmann (87. Schnellhardt) – Risse (46. Exslager), Halfar (46. Jajalo), Peszko (46. Thiel) – Ujah (46. Bröker)
Schalke: Fährmann - Uchida, Papadopoulos (46. Santana), Matip, Fuchs (65. Kolasinac) - Meyer, Neustädter - Farfan, Boateng, Obasi (65. Goretzka) – Szalai (81. Avdijaj)
Tore: 1:0 Ujah (18.), 1:1 Farfan (43.), 2:1 Bröker (46.)
Gelbe Karten: Maroh - /
Zuschauer: 19.467
Schiedsrichter: Glasmacher (Alsdorf)
Bes. Vorkommnis: Farfan schießt Elfmeter an die Latte (90.)

In der Folge fanden Abschlüsse von Thiel auf Kölner und Leon Goretzka sowie Farfan auf Schalker Seiten nicht den Weg ins Tor. Schalke drängte zwar auf den Ausgleich, fand aber keine Mittel mehr, um die kompakt stehende Hintermannschaft der Gastgeber auszuhebeln. Sekunden vor Abpfiff dann doch noch die dicke Möglichkeit zum Ausgleich - vom Elfmeterpunkt. Nach einem Foul von Kevin McKenna an Goretzka schoss Farfan die Kugel aber oben rechts an die Latte. So blieb es also beim 1:2 und der damit verbundenen ersten Testspiel-Niederlage in der Winterpause.

Schon am Sonntag (19.1.) müssen die Königsblauen im nächsten und letzten Testspiel der Vorbereitung ran. Dann treten die Knappen bei Rot-Weiß Oberhausen an. Gegen den Regionalligisten wird Keller wie bereits im Vorfeld betont die Spieler auflaufen lassen, die gegen Köln nicht zum Einsatz gekommen sind.