Gazprom

14.03.2014

2:1 in Augsburg - S04 feiert unter Flutlicht

Sechster Sieg im achten Rückrundenspiel: Der FC Schalke 04 hat am Freitag (14.3.) nach umkämpften 90 Minuten gemeinsam mit den mitgereisten Fans einen 2:1-Erfolg beim FC Augsburg feiern können. Doppeltorschütze im Flutlichtspiel in der SGL arena war Klaas-Jan Huntelaar (33., 49.). Die Führung der Fuggerstädter, die auch im sechsten Bundesliga-Duell mit den Knappen nicht gewinnen konnten, hatte Tobias Werner nach fünf Minuten erzielt.

Taktik und Personal

Nach dem zuletzt durchweg positiven Auftritt beim 4:0-Sieg gegen 1899 Hoffenheim nahm Jens Keller bei seiner Anfangsformation keine personellen Wechsel vor. Taktisch schickte der Coach sein Team in der gewohnten 4-2-3-1-Formation aufs Feld.

Anzeige

S04 kassiert frühes Gegentor

Die Begegnung begann aus blau-weißer Sicht denkbar schlecht. Denn die Augsburger gingen bereits nach fünf Minuten durch Tobias Werner in Führung. Der Mittelfeldmann der Platzherren nutzte eine Unachtsamkeit in der Schalker Defensive eiskalt aus. Auch in den Folgeminuten sorgten die Fuggerstädter mehrfach für Gefahr. Obacht war vor allem dann geboten, wenn der FCA sein schnelles Umschaltspiel über die Außenpositionen aufzog. Nach dem frühen Schock waren die Knappen in einer munteren Partie aber merklich auf eine schnelle Antwort bedacht, allerdings fehlte zunächst der letzte Tick Präzision.

Das änderte sich nach 33 Minuten, als Klaas-Jan Huntelaar erfolgreich vollendete. Der Niederländer profitierte von einem Patzer von Alexander Manninger, der einen Boateng-Schuss etwas unglücklich nach vorne abgeklatscht hatte. Das 1:1 gab den Königsblauen Auftrieb, ein weiterer Treffer fiel vor dem Pausenpfiff aber nicht mehr.

Augsburg: Manninger - Vogt, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek - Kohr (75. Ji), Baier - Hahn, Altintop, Werner (88. Esswein) - Bobadilla (66. Milik)
Schalke: Fährmann - Hoogland, Höwedes, Matip, Kolasinac - Boateng, Neustädter - Obasi (46. Ayhan), Draxler (77. Meyer), Goretzka - Huntelaar (89. Szalai)
Tore: 1:0 Werner (5.), 1:1 Huntelaar (33.), 1:2 Huntelaar (49.)
Gelbe Karten: Werner, Kohr, Hahn - Boateng, Huntelaar, Ayhan, Draxler, Szalai
Zuschauer: 30.660 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Dankert (Rostock)

Huntelaar schnürt Doppelpack

Nach dem Augsburger Traumstart in den ersten Durchgang konnten sich dieses Mal die Schalker kurz nach dem Wiederanpfiff freuen. Torschütze in der 49. Minute war abermals Klaas-Jan Huntelaar, der nach einer feinen Kombination und einem überlegten Pass von Sead Kolasinac seinen neunten Saisontreffer markierte. Mit der Führung im Rücken agierte der S04 in den Folgeminuten befreit. Bei aller Freude im Angriffsspiel durften die Augsburger Offensivkräfte aber nicht aus den Augen verloren werden. Denn die Platzherren schafften sich mit ihren schnellen Kräften immer wieder geschickt Räume und drängten mit zunehmender Spieldauer immer stärker auf den Ausgleich. Den Königsblauen gelang es jedoch, den Vorsprung mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bis zum Abpfiff zu verteidigen.

Fazit und Ausblick

Die drei Punkte beim Überraschungsteam der laufenden Saison waren ein Kraftakt. Nachdem die Gastgeber im ersten Drittel der Partie die etwas bessere Mannschaft waren, fand Schalke spätestens mit dem Ausgleich in die Spur. Als der FCA in der Schlussphase noch einmal richtig Druck machte, hielt die Defensivreihe um Benedikt Höwedes dagegen und hatte zudem das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Mit nun 19 Punkten aus den bisherigen acht Partien in der Rückrunde untermauern die Knappen damit weiterhin ihre Champions-League-Ambitionen.

Apropos Königsklasse: In diesem Wettbewerb sind die Königsblauen am Dienstag (18.3.) um 20.45 Uhr bei Real Madrid gefordert. Nach der 1:6-Niederlage im Hinspiel wäre im Estadio Santiago Bernabeu eine der größten Sensationen der Europapokal-Historie notwendig, um noch die nächste Runde zu erreichen. Unabhängig von diesem - nennen wir ihn Traum - lautet das Schalker Vorhaben in der Realität auf jeden Fall, sich mit einem positiven Auftritt aus der Champions League zu verabschieden.

Die Höhepunkte

5. Minute - der FCA geht in Führung: Nach einem langen Abschlag von Augsburgs Schlussmann Alexander Manninger verlängert Raul Bobadilla den Ball in Richtung Strafraum. Dort will Tim Hoogland die Kugel per Kopf zu Ralf Fährmann zurückspielen, doch sein Versuch gerät zu kurz. Tobias Werner geht dazwischen, nimmt das Spielgerät mit der Brust mit und zieht aus 15 Metern ab. Sein Schuss schlägt flach im rechten Eck ein.

13. Minute: Mit dem linken Fuß nagelt Klaas-Jan Huntelaar den Ball aus 22 Metern hauchdünn über die Latte. Die Kugel knallt an die Hintertorstange.

21. Minute: Matthias Ostrzolek zieht aus 20 Metern halblinker Position ab. Sein Abschluss fliegt knapp am linken Kreuzeck vorbei.

28. Minute: Raul Bobadilla taucht nach einem Werner-Freistoß am rechten Pfosten auf und legt aus spitzem Winkel quer. Im Zentrum findet der Angreifer jedoch keinen Abnehmer aus seinen Reihen.

33. Minute - der Ausgleich: Nach einem Einwurf spielt Daniel Baier einen Fehlpass, aus dem Schalke Kapital schlagen kann. Über Julian Draxler wandert die Kugel zu Kevin-Prince Boateng, der aus 22 Metern einen Flachschuss abfeuert. Alexander Manninger lässt diesen nach vorne abklatschen, wo Klaas-Jan Huntelaar lauert und eiskalt zum 1:1 einschiebt.

49. Minute - der Hunter trifft erneut: Über Kevin-Prince Boateng und Kaan Ayhan landet der Ball am linken Strafraumeck bei Sead Kolasinac, der nach innen passt. Rund zehn Meter vor dem Kasten hat Klaas-Jan Huntelaar freie Bahn und schiebt überlegt ins rechte Eck ein.

55. Minute: Fast der nächste königsblaue Treffer. Leon Goretzka bringt den Ball flach vors Tor, wo Julian Draxler aus fünf Metern einschiebt. Der deutsche Nationalspieler stand beim Abschluss aber im Abseits.

66. Minute: Tobias Werner flankt von links auf Halil Altintop, der den Ball aus rund 17 Metern volley nimmt. Der Versuch des gebürtigen Gelsenkircheners fliegt knapp vorbei.

83. Minute: Andre Hahn kommt an der Sechzehnergrenze aus halbrechter Position zum Schuss. Der Mittelfeldmann jagt das Leder ganz knapp über den Querbalken.

86. Minute: Ragnar Klavan zieht aus 15 Metern zentraler Position ab. Joel Matip fälscht noch entscheidend zur Ecke ab.

Bundesliga-Tabelle

Pl.MannschaftSpieleDiff.Pkt.
1.FC Bayern MünchenFC Bayern346279
2.VfL WolfsburgWolfsburg343469
3.Borussia M'gladbachM'gladbach342766
5.FC AugsburgAugsburg34049
6.FC Schalke 04Schalke 0434248
7.Borussia DortmundDortmund34546

Bundesliga-Spielplan

DatumZeitHeimGastErgebnis
So., 10.05. 17:30KOE-S042:0 (1:0)
Sa., 16.05. 15:30S04-SCP1:0 (0:0)
Sa., 23.05. 15:30HSV-S042:0 (0:0)