Gazprom

11.04.2014

S04 dreht nach der Pause auf - 2:0 gegen Frankfurt

Der FC Schalke 04 ist am Freitag (11.4.) auch im zehnten Heimspiel in Serie ungeschlagen geblieben. Gegen Eintracht Frankfurt gewann Königsblau dank Treffern von Max Meyer (59.) und Jefferson Farfan (90.+1) verdient mit 2:0. Dank des Dreiers gegen die Hessen sind die Knappen in der Tabelle punktemäßig mit dem BVB gleichgezogen, der an diesem Spieltag auf Bayern München trifft.

Taktik und Personal

Jens Keller nahm gegenüber dem 1:1 in Bremen eine personelle Änderung vor. Max Meyer, dem der Coach zuletzt eine Pause gegönnt hatte, rückte wieder ins Team. Dafür nahm Chinedu Obasi zunächst auf der Bank Platz. Taktisch lief der S04 im gewohnten 4-2-3-1-System auf.

Anzeige

Kevin Trapps Blitzreflex verhindert 1:0

Beide Mannschaften neutralisierten sich in den ersten Minuten, wobei der S04 mehr Ballbesitz hatte und mit zunehmender Spieldauer etwas mehr Druck aufbaute. Allerdings wollte den Knappen gegen eine kompakte Defensive der finale Pass nicht so recht gelingen, so dass die Fans lange keine gefährlichen Strafraumszenen sahen. Nach rund einer halben Stunde wurde Kevin Trapp dann aber beschäftigt. Die beste Chance hatte Klaas-Jan Huntelaar nach 36 Minuten. Den Kopfball des Niederländers konnte Frankfurts Schlussmann mit einem ganz starken Reflex entschärfen und so die Null zur Pause halten.

Schalke: Fährmann - Hoogland, Ayhan, Matip, Kolasinac - Boateng (81. Santana), Neustädter - Goretzka, Meyer (72. Obasi), Draxler (85. Farfan) - Huntelaar
Frankfurt: Trapp - Jung, Zambrano, Madlung, Djakpa (81. Oczipka) - Russ - Lanig, Barnetta (69. Kadlec) - Meier (69. Rosenthal) - Aigner, Joselu
Tore: 1:0 Meyer (59.), 2:0 Farfan (90.+1)
Bes. Vorkommnis: Trapp pariert Foulelfmeter von Huntelaar (66.)
Gelbe Karten: Draxler - /
Zuschauer: 61.973 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Dingert (Lebecksmühle)

Jefferson Farfan trifft bei seinem Comeback

Die Königsblauen starteten druckvoll in den zweiten Abschnitt und hatten deutlich mehr Zug zum Tor. Den Bann brach schließlich Max Meyer. Der Mittelfeldmann war nach 59 Minuten zur Stelle und staubte aus kurzer Distanz ab, nachdem Kevin Trapp zuvor einen Huntelaar-Versuch noch geklärt hatte. Keine 120 Sekunden später zappelte der Ball erneut im Netz - aber nach einer kurzen Denkpause verwehrte Schiedsrichter Christian Dingert dem Treffer von Julian Draxler wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung. Dann wurde dem S04 ein Strafstoß zugesprochen, den Klaas-Jan Huntelaar gegen Kevin Trapp vergab (66.).

In den Schlussminuten feierten dann Felipe Santana und Jefferson Farfan nach Verletzungspausen ihr Comeback. Letztgenannter setzte in der Nachspielzeit noch einmal ein dickes Ausrufezeichen. Der Peruaner verwandelte einen direkten Freistoß zum 2:0-Endstand in den Maschen.

Fazit und Ausblick

Gerade nach dem Seitenwechsel war der S04 das dominantere Team und erzwang mit einem deutlichen Plus an Torschüssen den Führungstreffer durch Max Meyer. Da weitere Möglichkeiten nicht genutzt wurden, blieb es bis kurz vor dem Schlusspfiff spannend. Die letzten Zweifel am Dreier beseitigte schließlich Jefferson Farfan.

Bis zum kommenden Spiel haben die Knappen die längstmögliche Pause. Die nächste Aufgabe heißt am Ostersonntag (20.4.) VfB Stuttgart. Das Auswärtsduell mit den Schwaben, die seit wenigen Wochen von Schalkes Jahrhundert-Trainer Huub Stevens betreut werden, beginnt um 17.30 Uhr.

Die Höhepunkte

21. Minute: Alexander Madlung spielt einen langen Ball in den Lauf von Stefan Aigner, der es aus 16 Metern mit einer Direktabnahme versucht. Die Kugel fliegt letztlich aber doch ein Stück über den Querbalken.

34. Minute: Julian Draxler zieht mit dem linken Fuß rechts im Strafraum flach ab. Kevin Trapp taucht ab und entschärft.

36. Minute: Nach einer Flanke von Max Meyer von der rechten Seite steigt Klaas-Jan Huntelaar zum Kopfball hoch. Mit einem starken Reflex kann Frankfurts Keeper die Chance in höchster Not zunichtemachen.

37. Minute: Tim Hoogland bugsiert das Leder aus der zweiten Reihe knapp über den Kasten.

44. Minute: Stefan Aigner flankt den Ball knallhart auf den Kopf von Joselu. Der Spanier drückt das Runde aus zehn Metern über das Tor.

51. Minute: Julian Draxler tankt sich auf links durch und zieht ab. Sein Versuch fliegt leicht abgefälscht knapp am rechten Pfosten vorbei.

54. Minute: Einen Hoogland-Pass in die Spitze lässt Kevin-Prince Boateng geschickt durch und versetzt seinen Gegenspieler zudem noch mit einer Körpertäuschung. Dadurch taucht Julian Draxler frei vor Kevin Trapp im Strafraum auf, rutscht beim Schussversuch aber weg und setzt das Leder schließlich rechts neben das Tor.

59. Minute - 1:0 für Königsblau: Sead Kolasinac nagelt einen 25-Meter-Schuss an den linken Pfosten, von wo der Ball Klaas-Jan Huntelaar direkt vor die Füße fällt. Der Angreifer zieht sofort ab, scheitert aber an Kevin Trapp. Im dritten Versuch ist es dann Max Meyer, der die Situation aus sechs Metern erfolgreich abschließt.  

61. Minute: Julian Draxler bugsiert den Ball in die Maschen, steht dabei aber knapp im Abseits. Schiedsrichter Christian Dingert verwehrt dem vermeintlichen Treffer daher die Anerkennung.

64. Minute: Joselu wird in den Strafraum geschickt und spitzelt das Leder frei vor Ralf Fährmann Richtung Tor. Schalkes Nummer 1 pariert.

66. Minute: Klaas-Jan Huntelaar scheitert mit einem Foulelfmeter an Kevin Trapp. Zuvor hatte Carlos Zambrano seinen Gegenspieler Julian Draxler im Sechzehner umgerissen.

81. Minute: Julian Draxler spielt Leon Goretzka im Strafraum frei. Der Mittelfeldmann zielt anschließend etwas zu genau und knallt den Ball an die Latte.

83. Minute: Martin Lanig köpft nach einem Freistoß von Sebastian Jung Zentimeter am Tor vorbei.

90.+1 Minute - das 2:0 für Schalke: Jefferson Farfan zirkelt einen Freistoß aus 20 Metern über die Vier-Mann-Mauer hinweg präzise ins linke Eck.

Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel

  • Der FC Schalke 04 ist seit sieben Spielen in der Bundesliga ungeschlagen. Dies ist aktuell die beste Serie aller 18 Clubs im deutschen Oberhaus.

  • Königsblau holte aus den vergangenen zehn Heimspielen 28 von 30 möglichen Punkten.

  • Die Knappen ergatterten in der Rückrunde schon zwei Zähler mehr in der kompletten Hinserie.

  • Schalke feierte gegen die SGE bereits den 17. Saisonsieg - das ist schon einer mehr als am Ende der kompletten Vorsaison.

  • Mit 18 Jahren und 210 Tagen machte Max Meyer das halbe Dutzend voll - so jung war zuvor noch nie ein Spieler bei seinem sechsten Bundesliga-Tor.

  • Erstmals in der Bundesliga verwandelte Jefferson Farfan einen direkten Freistoß.

Bundesliga-Tabelle

Pl.MannschaftSpieleDiff.Pkt.
1.FC Bayern MünchenFC Bayern346279
2.VfL WolfsburgWolfsburg343469
3.Borussia M'gladbachM'gladbach342766
5.FC AugsburgAugsburg34049
6.FC Schalke 04Schalke 0434248
7.Borussia DortmundDortmund34546

Bundesliga-Spielplan

DatumZeitHeimGastErgebnis
So., 10.05. 17:30KOE-S042:0 (1:0)
Sa., 16.05. 15:30S04-SCP1:0 (0:0)
Sa., 23.05. 15:30HSV-S042:0 (0:0)