Gazprom

03.05.2014

2:0 in Freiburg - S04 auf Champions-League-Kurs

Wichtiger Sieg für Königsblau: Beim SC Freiburg setzte sich der FC Schalke 04 am Samstag (3.5.) nach einer starken Leistung mit 2:0 durch. Die Treffer im Breisgau erzielten Kaan Ayhan (13.) und Klaas-Jan Huntelaar (65.). Besonders groß war die Freude bei Marco Höger und Jan Kirchhoff. Beide feierten nach langen Verletzungspausen ihr Comeback.

Taktik und Personal

Da Sead Kolasinac wegen einer Gelbsperre nicht auflaufen durfte, übernahm Kaan Ayhan dessen Part auf der linken Abwehrseite, während Felipe Santana mit Joel Matip die Innenverteidigung bildete. Im Angriff startete Klaas-Jan Huntelaar. Der Niederländer, der zuletzt gegen Borussia Mönchengladbach wegen einer Entzündung im Rachenraum nur Teilzeitarbeiter war, rückte für Adam Szalai in die erste Elf. Taktisch schickte Jens Keller sein Team in der gewohnten 4-2-3-1-Formation aufs Feld.

Anzeige

Kaan Ayhan mit Tor-Premiere

Die Zuschauer im MAGE SOLAR Stadion sahen vom Anpfiff an eine muntere Begegnung, in der Kaan Ayhan in der 13. Minute ein erstes Ausrufezeichen setzte. Aus rund 20 Metern fasste sich das Schalker Eigengewächs ein Herz und knallte den Ball zum 1:0 in die Maschen. Ein perfekter Zeitpunkt für das erste Bundesligator des 19-Jährigen. Die Breisgauer mussten sich nach dem Gegentreffer kurz schütteln, dann aber zeigte das Team von Christian Streich, warum es zuletzt so erfolgreich auftrat. Zwei gute Möglichkeiten von Matthias Ginter (25.) und Admir Mehmedi (43.) blieben allerdings ungenutzt.

Auch der S04 hatte eine weitere Riesenchance durch Klaas-Jan Huntelaar. Der Niederländer nagelte sechs Minuten vor dem Seitenwechsel eine Direktabnahme an den Querbalken.

Comebacks von Marco Höger und Jan Kirchhoff

Zu Beginn des zweiten Durchgangs kam Marco Höger ins Spiel. Der Rechtsfuß, der sich Mitte Oktober des vergangenen Jahres einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, ersetzte Kaan Ayhan. Der Torschütze musste mit einer leichten Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Auch Jan Kirchhoff kam im Verlauf der Partie noch zu einem Einsatz. Nach überstandener Syndesmose-Verletzung war es das Debüt des Defensivmanns im blau-weißen Trikot.

Freiburg: Baumann - Sorg, Ginter, Krmas, Günter - Schmid (46. Kerk), Schuster, Darida, Klaus - Guede (67. Terrazzino), Mehmedi
Schalke: Fährmann - Hoogland, Matip, Santana, Ayhan (46. Höger) - Boateng, Neustädter - Goretzka, Meyer (75. Kirchhoff), Draxler (88. Obasi) - Huntelaar
Tore: 0:1 Ayhan (13.), 0:2 Huntelaar (65.)
Gelbe Karten: Guede, Schuster - Ayhan, Huntelaar
Gelb-Rote Karte: Santana (73./wiederholtes Foulspiel)
Zuschauer: 24.500 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Meyer (Burgdorf)

Die zweiten 45 Minuten gehörten weitestgehend den Königsblauen. Nach einer kurzen Freiburger Drangphase nach Wiederanpfiff zeigten die Knappen, dass sie die Begegnung mit einem zweiten Treffer frühzeitig entscheiden wollten. Zunächst scheiterten noch Felipe Santana und Klaas-Jan Huntelaar mit einem Kopfball an die Latte, dann aber war es soweit: Der Niederländer zog aus 20 Metern ab, Matthias Ginter fälschte den Ball unhaltbar für Oliver Baumann ab ins Tor. Da Klaas-Jan Huntelaar jedoch zum Feiern auf den Zaun stieg und deshalb die fünfte Gelbe Karte sah, wird er im kommenden Spiel gegen den 1. FC Nürnberg fehlen.

Auch Felipe Santana muss gegen den Club zuschauen: Gegen Sebastian Kerk kam der Innenverteidiger in einem Zweikampf an der Strafraumgrenze zu spät und sah die Gelb-Rote Karte. Schalke verteidigte jedoch auch in Unterzahl weitgehend stark und ließ kaum etwas zu. In der Nachspielzeit verpasste Chinedu Obasi noch das 3:0.

Fazit und Ausblick

Gegen vor dem Tor insgesamt zu harmlose Freiburger zeigte Königsblau eine couragierte Leistung und gewann nicht nur aufgrund des deutlichen Plus‘ an Torchancen verdient mit 2:0. Der S04 war insgesamt präsenter in den Zweikämpfen und zeigte den absoluten Siegeswillen. Wermutstropfen war neben den Karten gegen Klaas-Jan Huntelaar und Felipe Santana die Verletzung von Kaan Ayhan

Dank des Sieges haben die Knappen die Play-off-Runde der Champions League bereits sicher erreicht. Um diese zu umgehen, muss Platz drei am 34. Spieltag verteidigt werden. Der Vorsprung auf Bayer Leverkusen beträgt drei Punkte. Schalke empfängt zum Abschluss der Saison den stark abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg. Das Duell mit den Franken steigt am Samstag (10.5.) um 15.30 Uhr in der VELTINS-Arena. Bayer Leverkusen trifft zeitgleich auf Werder Bremen.

Die Höhepunkte

8. Minute: Kevin-Prince Boateng kommt im Strafraum zum Abschluss, sein Schluss wird geblockt. Im Nachsetzen ist es Max Meyer, der Freiburgs Keeper Oliver Baumann prüft.

13. Minute - Schalke geht in Führung: Kaan Ayhan zieht aus 20 Metern ab, der Ball schlägt zunächst an den rechten Innenpfosten und von dort ins Tor. Es ist der erste Bundesligatreffer des 19-Jährigen.

25. Minute: Freiburgs Matthias Ginter kommt aus zehn Metern frei zum Schuss. Der Ball fliegt jedoch deutlich über das Tor.

39. Minute: Klaas-Jan Huntelaar knallt aus halblinker Position an die Latte. Pech für den S04!

43. Minute: Admir Mehmedi taucht elf Meter vor dem Kasten vollkommen frei vor Schalkes Keeper Ralf Fährmann auf. Der Schweizer Nationalspieler schiebt jedoch rechts vorbei.

56. Minute: Fast das 2:0 für Königsblau. Nach einer Ecke von Max Meyer hält Oliver Baumann Leon Goretzkas Kopfball. Leider kommt dann Felipe Santana im Nachsetzen nicht richtig an den Ball.

59. Minute: Das zweite Mal Lattenpech für den S04. Nach einer Freistoßflanke von Julian Draxler köpft Klaas-Jan Huntelaar an die Querstange.

60. Minute: Julian Draxler nimmt aus halblinker Position Maß. Sein Versuch segelt nur haarscharf an den rechten Pfosten vorbei.

65. Minute - das 2:0 für den S04: Klaas-Jan Huntelaar hält aus 20 Metern drauf, Matthias Ginter fälscht den Ball unhaltbar für Baumann ab.

72. Minute - Felipe Santana fliegt vom Platz: Gegen Sebastian Kerk kommt der Innenverteidiger an der Strafraumgrenze zu spät und sieht die Gelb-Rote Karte.

75. Minute: Der Ball ist im Schalker Tor - der vermeintliche Treffer von Felix Klaus zählt jedoch wegen einer Abseitsposition nicht.

90.+3 Minute: Klaas-Jan Huntelaar legt vor dem Tor quer, aus spitzem Winkel trifft Chinedu Obasi den Ball jedoch nicht richtig.

Zahlen, Daten & Fakten zum Spiel

  • Kaan Ayhan erzielte in seinem 13. Bundesliga-Spiel sein erstes Tor und trug sich damit als 15. Schalker in dieser Saison in die Torschützenliste ein.

  • Nach zuvor vier Heimsiegen musste sich Freiburg zu Hause wieder geschlagen geben.

  • Schalke gab 26 Torschüsse ab, so viele wie diese Saison in keinem anderen Auswärtsspiel.

  • Julian Draxler kam im Alter von 20 Jahren und 225 Tagen als jüngster Spieler der Historie zu seinem 100. Bundesliga-Einsatz.

  • Klaas-Jan Huntelaar bestritt ebenfalls sein 100. Bundesliga-Spiel und erzielte dabei sein 59. Tor.

  • Felipe Santana kassierte in seinem 115. Bundesliga-Spiel seinen ersten Platzverweis.

  • Joel Matip verlor keinen einzigen Zweikampf.

Bundesliga-Tabelle

Pl.MannschaftSpieleDiff.Pkt.
1.FC Bayern MünchenFC Bayern346279
2.VfL WolfsburgWolfsburg343469
3.Borussia M'gladbachM'gladbach342766
5.FC AugsburgAugsburg34049
6.FC Schalke 04Schalke 0434248
7.Borussia DortmundDortmund34546

Bundesliga-Spielplan

DatumZeitHeimGastErgebnis
So., 10.05. 17:30KOE-S042:0 (1:0)
Sa., 16.05. 15:30S04-SCP1:0 (0:0)
Sa., 23.05. 15:30HSV-S042:0 (0:0)