Gazprom

08.05.2014

Vier Knappen im vorläufigen WM-Aufgebot

Joachim Löw hat am Donnerstag (8.5.) im Rahmen einer Pressekonferenz in der DFB-Zentrale in Frankfurt seinen vorläufigen Kader für die anstehende Weltmeisterschaft in Brasilien nominiert. Im 30-köpfigen Aufgebot stehen mit Benedikt Höwedes, Julian Draxler, Max Meyer und Leon Goretzka gleich vier Schalker.

Von der aktuellen Form der Knappen konnte sich der Bundestrainer zuletzt beim 2:0-Sieg in Freiburg ein Bild machen, als er die Partie im Breisgau live von der Tribüne aus verfolgte.

Meyer und Goretzka, die beide die verschiedenen U-Nationalmannschaften durchlaufen haben, könnten im Testspiel gegen Polen am Dienstag (13.5., 20.45 Uhr, live im ZDF) ihr Debüt im A-Team feiern. „Die Tür zur Nationalmannschaft ist immer auch ein Stück geöffnet. Die jungen Spieler hatten wir über die U-Nationalmannschaften und in der Bundesliga im Blick, sie haben sich die Chance verdient, sich in unserem Kreis zu präsentieren“, erklärt Löw. Höwedes bestritt bislang 18 Länderspiele, Draxler kommt auf zehn Einsätze. Beiden Akteuren gelang dabei jeweils ein Treffer.

Die kommenden DFB-Termine

13. Mai: Testspiel Deutschland - Polen
21. Mai bis 1. Juni: WM-Trainingslager in Südtirol
1. Juni: Testspiel Deutschland - Kamerun
2. Juni: Meldung des endgültigen WM-Kaders
6. Juni: Testspiel Deutschland - Armenien
7. Juni: Abflug nach Brasilien
8. Juni: Ankunft im WM-Quartier
12. Juni: Beginn der Weltmeisterschaft
16. Juni: Erstes Gruppenspiel gegen Portugal

Bei dem Kräftemessen mit dem EM-Gastgeber von 2012 in Hamburg werden die nominierten Akteure von Bayern München und Borussia Dortmund aufgrund des DFB-Pokalendspiels (Spieltermin ist der 17. Mai) noch fehlen. Ins Trainingslager nach Südtirol, das am 21. Mai beginnt, will die Nationalelf mit 25 oder 26 Kickern reisen. Den endgültigen WM-Kader, der 23 Spieler umfassen darf, muss der Bundestrainer spätestens am 2. Juni bei der FIFA melden. Tags zuvor steigt in Mönchengladbach der vorletzte Test vor Turnierbeginn gegen Kamerun.

Löws Kaderzusammenstellung unterstreicht einmal mehr auch die gute und nachhaltige Arbeit in der Knappenschmiede. Denn neben Höwedes, Draxler und Meyer, die allesamt auf Schalke fußballerisch ausgebildet wurden, gehören mit Mesut Özil (FC Arsenal) und Manuel Neuer (Bayern München) zwei weitere Profis zum vorläufigen WM-Aufgebot, die die Nachwuchsabteilung der Königsblauen durchlaufen haben.

Der vorläufige WM-Kader im Überblick:

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Erik Durm (Borussia Dortmund), Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund), Benedikt Höwedes (FC Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Marcell Jansen (Hamburger SV), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (FC Arsenal), Shkodran Mustafi (Sampdoria Genua), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund)

Mittelfeld: Lars Bender (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (FC Schalke 04), Matthias Ginter (SC Freiburg), Leon Goretzka (FC Schalke 04), Mario Götze (Bayern München), André Hahn (FC Augsburg), Sami Khedira (Real Madrid), Toni Kroos (Bayern München), Max Meyer (FC Schalke 04), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Lukas Podolski (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), André Schürrle (FC Chelsea), Bastian Schweinsteiger (Bayern München)

Angriff: Miroslav Klose (Lazio Rom), Kevin Volland (1899 Hoffenheim)

Mehr zum Thema

08.05.14 Stimmen zur Nominierung