Gazprom

22.05.2014

Neue Regelung zur Eintrittskartenbestellung für Auswärtsspiele

Die Arena Management GmbH des FC Schalke 04 übernimmt ab der kommenden Saison die Eintrittskartenbestellung für die Auswärtsspiele der Knappen. Dazu wurden gemeinsam von Verein und Schalker Fan-club-Verband (SFCV) Kriterien und Richtlinien für die künftige Kartenverteilung entwickelt. Die Ticketanfrage ist ab der kommenden Saison nur noch für Vereinsmitglieder möglich.

Fanclubs

Die Vergabe von Auswärtskarten an die im SFCV organisierten Fanclubs des FC Schalke 04 erfolgt auch weiterhin durch den SFCV, jedoch ausschließlich an Mitglieder des FC Schalke 04 e.V.

Klare Kriterien bei der Vergabe von Auswärtskarten

Ziel der Kartenvergabe ist ein transparentes Verteilsystem, das jeder nachvollziehen kann. Aus diesem Grund wird mit einem Punktekonto gearbeitet: zu Beginn der Saison 2014/2015 wurde jeder registrierte Alles- bzw. Vielfahrer mit einem Punktekontingent gemäß der Häufigkeit seines Besuchs bei Auswärtsspielen ausgestattet. Dieses hatte der davor für die Kartenverteilung zuständige Schalker Fan-Club-Verband (SFCV) festgelegt um zu gewährleisten, dass Alles- bzw. Vielfahrer aus der Saison 2013/2014 als Anerkennung für ihre Unterstützung einen Bonus bei der Berücksichtigung in der Saison 2014/2015 erhalten haben. Konkret sah die Punktevergabe so aus, dass Allesfahrer 9 Punkte und Vielfahrer für jedes besuchte Spiel einen halben Punkt erhalten haben. Alle anderen sind im Sommer 2014 bei null gestartet.

Kartenbestellungen nur online

Karten können ausschließlich über tickets.schalke04.de angefragt werden. Schalker ab 16 Jahren können pro Spiel maximal 4 Karten bestellen. Für die erste Karte gibt der Besteller seine Mitglieds- oder Kundennummer an; ebenso müssen für jede weitere Karte jeweils die Mitgliedsnummern/Kundennummern der Mitbesteller (Mindestalter 6 Jahre) angegeben werden.

Natürlich stehen für die Mitglieder Karten in den Kategorien Stehplatz und Sitzplatz zur Verfügung. Innerhalb der Kategorien werden die möglichen Preisspannen angezeigt. Die Bestellung ist nach dem Zuteilungszeitpunkt verbindlich.

Copyright: firo sportphoto

Termingebundene Kartenbestellung

Die Möglichkeit zur Bestellabgabe beginnt jeweils sieben Wochen vor dem Spieltermin (Anfragetermine für die Pokal- und internationalen Spiele können abweichen) immer am Montag der jeweiligen Woche. Die Zuteilung findet in der Regel zwei Wochen später, also immer ab fünf Wochen vor dem Spieltermin, statt. Zu diesem Zeitpunkt sind die Spiele in der Regel bereits terminiert, sodass jeder Fan eine gewisse Planungssicherheit hat. Sollte ein Spiel in diesem Zeitraum noch nicht terminiert worden sein, behält sich der S04 die Flexibilität vor, die Ticketanfrage ggf. bis zur endgültigen Terminierung offenzuhalten, so dass Stornierungen oder neue Anfragen anhand des dann feststehenden Termins getätigt werden können.

Über eine Zuteilung oder Absage der gewünschten Karten werden die Hauptbesteller per E-Mail informiert. Möglichkeiten zur Rücknahme der Anfragen bestehen in den beiden Wochen zwischen Bestellung und Zuteilung. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich über das Lastschriftverfahren, wobei eine Abbuchung erfolgt, sobald die Zuteilung stattgefunden hat. Die Vorverkaufsgebühr von 10 Prozent bleibt unverändert bestehen und beträgt maximal 5 Euro.

Kartenversand

Für den Versand und die Bearbeitung der Tickets wird eine Gebühr von 4,50 Euro berechnet. Der Versand von Auswärtskarten erfolgt auf eigenes Risiko. Bei Verlust der Eintrittskarten können keine Ersatzkarten ausgestellt werden. Auch eine Rückerstattung des Kaufpreises ist nicht möglich.

Abholerkarten werden kostenfrei im Service-Center hinterlegt. Über die Abholzeiten wird in der Bestätigungsmail informiert. Werden die Tickets bis zum festgelegten Zeitpunkt nicht abgeholt, erfolgt keine Rückerstattung des Ticketpreises; noch dazu wird den Bestellern der Punkt für die Anfrage abgezogen.