Gazprom

15.09.2014

Eric Maxim Choupo-Moting: Fighten, fighten, fighten!

Über seinen ersten Pflichtspieltreffer im Schalker Trikot konnte Eric Maxim Choupo-Moting nicht wirklich jubeln. Am Samstag (13.9.) erzielte der Angreifer bei der 1:4-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach vom Elfmeterpunkt den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für die Königsblauen. Geholfen hat es nichts. Am Ende mussten die Blau-Weißen trotzdem mit einer deftigen Pleite zurück nach Gelsenkirchen fahren.

„Wir haben vieles von dem, was wir uns vorgenommen und bereits gegen Bayern München gezeigt haben, vermissen lassen“, sagt Choupo-Moting. „Jeder einzelne weiß, dass seine Leistung nicht gestimmt hat.“ Einer der Gründe für die Niederlage gegen die Fohlen war, dass der S04 die im Vorfeld ausgemachte große Stärke der Gastgeber nicht unterbinden konnte. „Dass wir in so viele Konter gelaufen sind, ärgert uns selbst am meisten“, erklärt der kamerunische Nationalspieler. „Die Abstände waren viel zu groß. Dadurch haben sich viele Räume für den Gegner ergeben.“

Anzeige

Am Tag nach dem Dämpfer am Niederrhein wurde die Partie analysiert und die Fehler klar angesprochen, berichtet der Offensivmann. „Im Moment ist es keine einfache Situation für uns. Es ist schwierig zu sagen, warum wir so spielen.“ Dabei lässt das Team wie im zweiten Durchgang gegen die Bayern oder auch in der Anfangsphase gegen Mönchengladbach immer wieder seine Klasse aufblitzen. „Wir wissen, dass wir die nötige Qualität in der Mannschaft haben. Wir schaffen es derzeit einfach nicht, eine gute Leistung über 90 Minuten abzurufen.“

Eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung werden die Königsblauen mehr denn je am Mittwoch (17.9.) benötigen. Denn zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase geht es zum FC Chelsea. Und dass die Blues jeden Fehler gnadenlos bestrafen, wissen die Knappen nur allzu gut. In der vergangenen Saison musste die Elf von Chef-Trainer Jens Keller trotz einer überlegenen Anfangsphase mit einem 0:3 nach Hause fliegen. „Wir müssen einfach fokussierter und wacher sein - von der ersten bis zur letzten Minute“, fordert Choupo-Moting. „Auf so einem Niveau werden Spiele sonst ganz schnell entschieden.“

Im Vergleich zur Vorsaison hat sich die Qualität in Chelseas Kader noch einmal erhöht. Mit vier Siegen aus den ersten vier Ligaspielen ist die Mannschaft von Chef-Trainer Jose Mourinho die einzige mit der maximalen Punkteausbeute in der Premier League. Choupo-Moting: „Chelsea ist sehr gut drauf und hat nur Topspieler im Kader. Es gibt mit Sicherheit viele, die nicht an uns glauben, aber ich bin trotzdem positiv. Es wird ein ähnliches Spiel wie gegen Bayern. Wir müssen fighten, fighten, fighten. Individuell haben sie mehr Klasse. Aber über eine geschlossene Mannschaftsleistung kann man dennoch viel erreichen.“