Gazprom

Sporting legt Protest gegen Spielwertung ein

Copyright: firo sportphoto

Der 4:3-Heimsieg in der Champions League geht auf Bestreben von Sporting CP in die Verlängerung. Der portugiesische Vize-Meister akzeptiert das Ergebnis vom Dienstag (21.10.) nicht und hat bei der UEFA Protest gegen die Spielwertung eingelegt.

Die Grün-Weißen haben beim Europäischen Fußballverband eine Wiederholung des Spiels und alternativ die Auszahlung der Prämie für ein Unentschieden beantragt.

Anlass des Protestes ist der aus Sicht der Gäste unberechtigte Elfmeter in der Nachspielzeit, den Eric Maxim Choupo-Moting zum 4:3-Siegtreffer für die Königsblauen verwandelte.

Der FC Schalke 04 ist von der UEFA zu einer Stellungnahme aufgefordert worden und wird diese unter Berücksichtigung der Wahrung seiner Interessen zeitnah abgeben.