Gazprom

28.10.2014

UEFA erklärt Sporting-Protest für unzulässig

Der europäische Fußballverband UEFA hat am Dienstagnachmittag sein Urteil zum Protest von Sporting CP mitgeteilt. Der portugiesische Vizemeister hatte gegen die Spielwertung des 4:3-Siegs des FC Schalke 04 am zweiten Spieltag der Gruppenphase in der Champions League Einspruch eingelegt.

Die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkommission der UEFA wies die Beschwerde der Portugiesen bei ihrer Tagung am Dienstag (28.10.) als unzulässig zurück. Wörtlich hieß es im englischen Original: „The protest is declared inadmissible.“

Die Grün-Weißen haben beim Europäischen Fußballverband eine Wiederholung des Spiels und alternativ die Auszahlung der Prämie für ein Unentschieden beantragt. Anlass des Protestes ist der aus Sicht der Gäste unberechtigte Elfmeter in der Nachspielzeit, den Eric-Maxim Choupo-Moting zum 4:3-Siegtreffer für die Königsblauen verwandelte.