Gazprom

22.11.2014

Starke erste Halbzeit beim 3:2 gegen die Wölfe

Dank eines Doppelpacks von Eric Maxim Choupo-Moting (10., 22.) und einem Treffer von Christian Fuchs (25.) hat der FC Schalke 04 am Samstag (22.11.) gemeinsam mit seinen Fans einen 3:2-Sieg gegen den VfL Wolfsburg gefeiert. Vor allem im ersten Durchgang zeigten die Königsblauen eine ganz starke Leistung und legten so den Grundstein für den vierten Heimerfolg der laufenden Saison.

Taktik und Personal

Nach knapp dreimonatiger Verletzungspause feierte Felipe Santana gegen den Tabellenzweiten sein Comeback in der Innenverteidigung. Dennis Aogo konnte gegen die Niedersachsen indes nicht mitwirken, da er zuletzt in Freiburg die fünfte Gelbe Karte der laufenden Saison gesehen hatte. Seinen Part auf der linken Abwehrseite nahm Christian Fuchs ein. Drittes neues Gesicht in der Startelf war Kevin-Prince Boateng. Max Meyer, der im Breisgau noch begonnen hatte, nahm hingegen auf der Bank Platz. Sidney Sam musste wegen muskulären Problemen passen. Der deutsche Nationalspieler stand ebenso wie der zuletzt angeschlagene Chinedu Obasi nicht im Kader. Taktisch lief der S04 in einem 5-3-2-System auf, bei dem sich die Außenverteidiger bei Ballbesitz stets ins Offensivspiel einschalteten.

Anzeige

S04 mit großem Torhunger

In den ersten Minuten tasteten sich beide Teams auf dem neu verlegten Rasen in der VELTINS-Arena noch etwas ab, ehe eine königsblaue Galavorstellung begann. Der S04 zeigte die beste Leistung der vergangenen Wochen und Monate, bereits nach 22 Minuten stand es nach einem Doppelpack von Eric Maxim Choupo-Moting 2:0. Und wer dachte, dass der Torhunger der Gastgeber nun vorerst gestillt sei, der irrte. Denn keine 180 Sekunden nach dem zweiten Tor baute Christian Fuchs die Führung mit einem direkt verwandelten Freistoß weiter aus. Auch defensiv leistete Königsblau gute Arbeit, bissen sich die zuletzt so torhungrigen Wölfe doch an Benedikt Höwedes und Co. nahezu bei jeder Angriffsbemühung die Zähne aus. Einzig in der 37. Minute musste sich die Schalker Abwehr geschlagen geben, als Ivica Olic verkürzte.

Schalke: Fährmann - Uchida, Neustädter, Santana, Höwedes, Fuchs - Höger, Kirchhoff (72. Matip) - Boateng - Huntelaar (90. Ayhan), Choupo-Moting
Wolfsburg: Benaglio - Träsch (46. Hunt), Naldo, Knoche, Rodriguez - Guilavogui (62. Malanda), Luiz Gustavo - Vieirinha, De Bruyne, Perisic - Olic (72. Bendtner)
Tore: 1:0 Choupo-Moting (10.), 2:0 Choupo-Moting (22.), 3:0 Fuchs (25.), 3:1 Olic (37.), 3:2 Bendtner (74.)
Schiedsrichter: Hartmann (Wangen)
Zuschauer: 60.989
Gelbe Karten: Huntelaar - Luiz Gustavo

Wolfsburg druckvoll, S04 stabil

Mit einer großen Portion Selbstvertrauen gingen die Knappen den zweiten Durchgang an. Dies war allerdings auch vonnöten, da die Niedersachsen mit zunehmender Schlagzahl das Tempo und den Druck erhöhten, um das Spiel noch zu drehen. Beide Teams kreierten diverse Offensivaktionen, von denen der kurz zuvor eingewechselte Nicklas Bendtner in der 74. Minute eine erfolgreich vollendete und die Begegnung damit noch einmal zu einer Zitterpartie werden ließ. In der Schlussphase gelang es dem S04 aber, mit einigen Angriffen für Entlastung zu sorgen und die Wölfe zudem mit geschicktem Stellungsspiel weit genug vom eigenen Kasten fernzuhalten.

Fazit und Ausblick

Aufgrund einer bärenstarken Phase vor dem Seitenwechsel sowie einem treffsicheren Eric Maxim Choupo-Moting ist der dreifache Punktgewinn verdient. Allerdings war der Erfolg nach der zwischenzeitlichen 3:0-Führung harte Arbeit. Denn der VfL gab sich zu keinem Zeitpunkt der Partie auf und stellte die königsblaue Defensive vor manch schwierige Prüfung.

Die kommende Aufgabe heißt nun FC Chelsea. Der Tabellenführer der englischen Premier League gastiert am Dienstag (25.11.) um 20.45 Uhr zum vorletzten Spiel in der Königsklassen-Gruppenphase in der VELTINS-Arena.

Die Höhepunkte

10. Minute - 1:0 für Königsblau: Marco Höger befördert den Ball mit viel Gefühl nach links an den Strafraumrand zu Eric Maxim Choupo-Moting. Der Kameruner nimmt das Leder gekonnt an und vollendet dann mit links halbhoch genau ins rechte Toreck.

18. Minute: Ivan Perisic bedient von der linken Seite seinen Landsmann Ivica Olic, der den Ball mit seiner Grätsche im Fünfmeterraum nur um Zentimeter verpasst.

22. Minute - Schalkes Nummer 13 knipst erneut: Kevin-Prince Boateng spielt einen Traumpass mit dem Außenrist in den Lauf von Eric Maxim Choupo-Moting, der in zentraler Position noch Luiz Gustavo am Ball vorbeirutschen lässt und dann überlegt flach zum 2:0 einschiebt.

25. Minute - Tor Nummer drei für den S04: Christian Fuchs schlägt einen Freistoß von der rechten Seite mit links vor das Wolfsburger Tor. VfL-Schlussmann Diego Benaglio bekommt das Leder irgendwie nicht unter Kontrolle - und die Kugel landet in den Maschen.

37. Minute - der VfL verkürzt: Nach Kevin de Bruynes Zuspiel auf Ivan Perisic flankt der Kroate flach vor das Tor. Ralf Fährmann ist mit einer Hand dran, so dass der Ball bei Ivica Olic landet. Der Kroate schiebt schließlich ins leere Tor ein.

55. Minute: Ivan Perisic zirkelt einen Freistoß aus 20 Metern knapp am linken Torwinkel vorbei.

74. Minute - nur noch 3:2: Benedikt Höwedes verlängert den Ball nach einem Zuspiel von Ivan Perisic auf Nicklas Bendtner unglücklich auf den Dänen, der das Spielgerät durch Ralf Fährmanns Beine ins Tor bugsiert.

90.+3 Minute: Atsuto Uchida steht frei vor Diego Benaglio, scheitert aber am Schweizer Schlussmann. Auf der Gegenseite trifft Wolfsburg nur Sekunden später Aluminium. Nach Vorarbeit über die linke Seite kommt Naldo in der Mitte zum Kopfball, der von der Oberkante der Querlatte ins Toraus prallt.

Bundesliga-Spielplan

DatumZeitHeimGastErgebnis
So., 10.05. 17:30KOE-S042:0 (1:0)
Sa., 16.05. 15:30S04-SCP1:0 (0:0)
Sa., 23.05. 15:30HSV-S042:0 (0:0)

Bundesliga-Tabelle

Pl.MannschaftSpieleDiff.Pkt.
1.FC Bayern MünchenFC Bayern346279
2.VfL WolfsburgWolfsburg343469
3.Borussia M'gladbachM'gladbach342766
5.FC AugsburgAugsburg34049
6.FC Schalke 04Schalke 0434248
7.Borussia DortmundDortmund34546