Gazprom

07.12.2014

NK Maribor tankt Selbstvertrauen

Während der FC Chelsea die erste Saisonniederlage einstecken musste, haben NK Maribor und Sporting Lissabon in ihren Ligen souveräne Siege eingefahren. schalke04.de blickt auf die Auftritte der königsblauen Champions-League-Gegner.

NK Maribor – NK Radomlje 4:1

Genauso wie der S04 konnte auch NK Maribor am Samstag (6.12.) vier Tore bejubeln. Beim 4:1-Erfolg gegen NK Radomlje sorgten Damjan Bohar (24., 57.) per Doppelpack, Marcos Tavares (26.) und Sintayehu Sallalich (32.) für den ungefährdeten Sieg von Schalkes letztem Gruppengegner. Dank des Sieges ist der Titelverteidiger bis auf drei Punkte an NK Domzale herangerückt und hat zudem eine Partie weniger bestritten.

Newcastle United – FC Chelsea 2:1

23 Pflichtspiele in Serie hatte der FC Chelsea hatte nicht mehr verloren. Eine Partie trennte die Blues noch von einem neuen Klubrekord. Doch beim Auswärtsspiel gegen Newcastle United riss die Serie der Londoner, die in der Premier League nur noch drei Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten Manchester City haben. Mann des Spiels war der Ex-Freiburger Papiss Demba Cisse. Beim 2:1-Sieg für Newcastle erzielte der eingewechselte Angreifer beide Treffer für die Hausherren (57., 78.). Für die Mannschaft von Chef-Trainer Jose Mourinho reichte es nur noch zum Anschlusstor durch Didier Drogba (83.).

Boavista Porto – Sporting Lissabon 1:3

Im Gegensatz zum FC Chelsea konnte Sporting Lissabon für das letzte Gruppenspiel bei den Blues noch einmal Selbstvertrauen tanken. Mit 3:1 setzte sich der Zweite der Champions-League-Gruppe G bei Boavista Porto und bleibt damit mit 23 Punkten auf Tuchfühlung zu den Plätzen, die zur Qualifikation zur Königsklasse berechtigen. Andre Carrillo (54.), Carlos Mane (56.) und Joao Mario (81.) waren für Lissabon erfolgreich. Den Ehrentreffer für Porto erzielte Jonathan Cristian Silva (87.) per Eigentor.