Gazprom

11.03.2015

Roberto Di Matteo: Gemischte Gefühle!

Ein einziges Tor fehlte, um den Abend für Roberto Di Matteo und sein Team vollends perfekt zu machen. Nach der Partie zeigte sich der Coach der Königsblauen stolz auf seine Mannschaft, während sein Gegenüber Carlo Ancelotti sich vielen kritischen Fragen der spanischen Presse stellen musste. schalke04.de hat die Aussagen der beiden Chef-Trainer nach den 90 Minuten im Bernabeu notiert.

Roberto Di Matteo:

Es war sicherlich ein tolles Spiel für die Zuschauer. Wir haben super Fußball gespielt. Ich sitze hier aber mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite bin ich glücklich, dass wir gewonnen haben. Andersherum ist es aber auch unfassbar, dass man in Madrid vier Tore schießt und trotzdem nicht weiterkommt. Schade. Wir haben Real Madrid kaum in den gewohnten Spielrhythmus kommen lassen. Das war ein hohes Niveau meiner Mannschaft, die von der ersten Minute an gezeigt hat, dass sie an sich glaubt.

Gut wäre es gewesen, wenn wir mit dem 2:1 in die Halbzeit gegangen wären. In der Pause habe ich gesagt, dass wir weiter an uns glauben müssen, dass wir es schaffen können. Vielleicht fehlte uns am Ende das letzte Quäntchen Glück, dass man für so einen Abend braucht. Die Mannschaft hat auf jeden Fall alles gegeben.

Carlo Ancelotti:

Wir alle wissen, dass wir schlecht gespielt haben. Das Ergebnis ist nicht gut für unsere Ansprüche. Dass wir im eigenen Stadion vier Tore kassieren, darf einfach nicht passieren. Nach dem 2:0 im Hinspiel hätte es niemals mehr spannend werden dürfen. Eines steht aber fest: Wir haben Schalke auf keinen Fall unterschätzt. Unser Gegner hat ein tolles Spiel gezeigt. Herzlichen Glückwunsch dafür an Roberto Di Matteo und sein Team. Die Pfiffe unserer Fans nach dem Spiel waren verdient und werden uns für die kommenden Aufgaben motivieren.