Gazprom

26.04.2015

Rechtsform des Vereins: Klarstellung zur Berichterstattung

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagzeitung hat in ihrer Ausgabe vom 26. April 2015 einen Artikel unter der Überschrift „Schalke vor der Zerreißprobe“ veröffentlicht, der unter anderem auf die Rechtsform des Vereins eingeht. Die diesbezüglichen Ausführungen entsprechen nicht den Tatsachen.

Der Schalker Fan-Club Verband hat hierzu mit einer Klarstellung reagiert, die hier nachgelesen werden kann.

Clemens Tönnies, Vorsitzender des Aufsichtsrats des FC Schalke 04 e.V., erklärt hierzu: „Es macht mich nachdenklich, dass solche Unwahrheiten zur Unzeit platziert werden, um dem Verein zu schaden. Daher müssen wir die Frage beantworten, wer so etwas lanciert – und aus welchen Motiven“.

Die unveränderte Position des FC Schalke 04 zur Wahl des eingetragenen Vereins als Rechtsform wurde in der Ausgabe des Schalker Kreisel zum Heimspiel gegen den SC Freiburg veröffentlicht, die allen rund 130.000 Vereinsmitgliedern zugesendet wurde. Das Interview mit Peter Peters, Vorstand Finanzen und Organisation, kann unter s04.de/InterviewPeters_SchalkerKreisel eingesehen werden.

Tags: Inside