Gazprom

23.06.2015

Johannes Geis wechselt vom 1. FSV Mainz 05 zum FC Schalke 04

Die Königsblauen verstärken ihr Mittelfeld: Johannes Geis wechselt vom 1. FSV Mainz 05 zum FC Schalke 04. Der 21-Jährige (*17. August 1993 in Schweinfurt) unterschreibt einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2019 und erhält im Team von Chef-Trainer Andre Breitenreiter die Rückennummer fünf.

„Wir sind sehr froh, dass sich einer der begehrtesten jungen Spieler für unseren Club entschieden hat“, sagt Manager Horst Heldt über den Neuzugang, der in der abgelaufenen Saison in sämtlichen Pflichtspielen für die Rheinhessen zum Einsatz kam. „Johannes verfügt über enorme Qualitäten: Seine gefährlichen Standards, sein präzises Pass-Spiel und sein Blick für die freien Mitspieler machen ihn im zentralen defensiven Mittelfeld bereits jetzt zu einem der besten Profis auf dieser Position in der Bundesliga. Dass er zudem schon in jungen Jahren bisweilen sogar die Kapitänsrolle in Mainz ausgefüllt hat, zeigt, dass er Verantwortung übernehmen kann und will.“

Dies will Johannes Geis nun auch im königsblauen Trikot tun. „Schalke hat mich fasziniert, das Stadion, die Fans: Es ist etwas Besonderes, in der Arena zu spielen. Dort will ich nun die Ärmel hochkrempeln und Gas geben“, erklärt Geis. „Zudem haben mich die Gespräche mit Horst Heldt und Andre Breitenreiter überzeugt. Auf Schalke kann etwas Neues entstehen, dazu möchte ich meinen Teil beitragen.“

Schalke hat mich fasziniert, das Stadion, die Fans.

Johannes Geis

Der 1,81 Meter große Rechtsfuß begann seine Laufbahn beim fränkischen Verein TSV Oberstreu, ehe er über den TSV Mittelstreu und den TSV Großbardorf im Jahr 2008 in die Nachwuchsabteilung der SpVgg Greuther Fürth wechselte. Bei den Kleeblättern gelang Geis 2010 der Sprung in den Profifußball. Zur Saison 2013/2014 schloss sich der Blondschopf dem 1. FSV Mainz 05 an.

Geis bestritt bislang 75 Bundesligaspiele (6 Tore) sowie neun Begegnungen in der 2. Bundesliga. Hinzu kommen zwei Einsätze im DFB-Pokal (1 Tor) sowie zwei Partien in der Europa-League-Qualifikation.

Seit sieben Jahren ist der Mittelfeldspieler Bestandteil der Junioren-Nationalmannschaften des DFB. Sein Debüt mit dem Adler auf der Brust feierte Geis, der derzeit an der Seite von Max Meyer mit der deutschen U21-Auswahl bei der Europameisterschaft in Tschechien im Einsatz ist, am 16. September 2008 beim 5:0-Sieg der U16 gegen Belgien. Für die U21 war er bislang elfmal am Ball.