Gazprom

02.10.2015

S04 ist heiß auf den Vereinsrekord

Zum Abschluss der dritten Englischen Woche in Serie hofft der FC Schalke 04 auf das nächste Erfolgserlebnis. Eine besondere Motivation im Vorfeld des Duells mit dem 1. FC Köln am Sonntag (4.10., 15.30 Uhr) ist die Tatsache, dass die Königsblauen mit einem Dreier einen neuen Vereinsrekord - nämlich sieben Pflichtspielsiege in Serie - aufstellen können.

„Die Jungs sind heiß und wollen noch einmal alles raushauen, bevor die Länderspielpause beginnt. Das wichtigste gegen Köln sind für uns natürlich die drei Punkte, aber wir können auch Geschichte schreiben. Das ist sicherlich ein zusätzlicher Anreiz“, betont Chef-Trainer Andre Breitenreiter, der am Tag nach dem 4:0-Heimsieg gegen Asteras Tripolis seinen 42. Geburtstag feierte.

Anzeige

Passend dazu gab es von der Mannschaft beim Trainingsstart ein Ständchen. „Die Stimmung ist hervorragend“, freut sich der Fußballlehrer, der seinen Geburtstag vor allem dazu nutzte, um sein Team auf die Geißböcke vorzubereiten. „Gegen einen starken Gegner werden wir versuchen, unser Spiel durchzuziehen. Das ist eine Mannschaft, die richtig gut organisiert ist“, sagt Breitenreiter, der als Coach noch nie gegen Köln verloren hat. „Und das kann auch gerne so bleiben“, fügt er augenzwinkernd hinzu. Die jüngsten Schalker Duelle mit dem FC verliefen indes nicht so erfreulich. Beide Spiele in der Vorsaison gingen verloren.

Welche Startelf er gegen den Tabellensiebten ins Rennen schickt, lässt der Chef-Trainer der Königsblauen noch offen. Gleichzeitig betont er, dass jeder Spieler des Kaders wichtig sei und das Team sehr viel Qualität habe. Gegen Asteras Tripolis beispielsweise rotierte der S04 gleich auf sechs Positionen - und überzeugte dennoch 90 Minuten lang.

Dass Benedikt Höwedes in der Europa League erstmals wieder über die volle Distanz spielen konnte, freut den Coach sehr. „Es ist wichtig, dass Bene seinen Rhythmus wieder findet und Spielpraxis bekommt. Die Belastung hat er gut weggesteckt“, sagt Breitenreiter. Allerdings hat der Kapitän gegen die Griechen einen Schlag auf das Sprunggelenk bekommen und ist leicht umgeknickt. „Wir müssen schauen, ob es gegen Köln reicht“, meint der 42-Jährige, der im Mannschaftstraining am Freitag (2.10.) auf Ralf Fährmann und Joel Matip verzichtet hat. Breitenreiter dazu: „Beide haben zuletzt sehr viel gespielt und viele Minuten in den Beinen. Daher haben sie individuell geschuftet.“

Zahlen, Daten & Fakten zum Spiel

  • Der FC hat nach sieben Spieltagen fünf Punkte mehr auf dem Konto als vor einem Jahr.

  • Die Knappen sind seit sechs Heimspielen ungeschlagen.

  • Der 1. FC Köln gewann in der vergangenen Saison beide Spiele gegen Schalke. Drei Siege in Folge gegen Königsblau gab es zuletzt Mitte der 80er Jahre.

  • Leroy Sane traf drei Spiele in Folge. Das hat sein Vater Souleyman insgesamt vier Mal in der Bundesliga geschafft.

  • Sascha Riether spielte 2011/2012 insgesamt 33 Mal für den 1. FC Köln in der Bundesliga.