Gazprom

26.11.2015

S04 steht in der Runde der letzten 32

Der FC Schalke 04 hat am Donnerstag (26.11.) in der Europa League vorzeitig das Ticket für die Runde der letzten 32 gelöst. Im Heimspiel gegen APOEL Nikosia setzte sich die Mannschaft von Andre Breitenreiter, die am letzten Spieltag nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze in der Gruppe K verdrängt werden kann, nach einem späten Treffer von Eric Maxim Choupo-Moting mit 1:0 durch.

Taktik und Personal

Im 4-4-2-System der Knappen gab es gegenüber dem vergangenen Bundesligaspiel gegen Bayern München vier personelle Veränderungen. Anstelle von Sascha Riether, Max Meyer, Pierre-Emile Hojbjerg und Benedikt Höwedes, der wegen Achillessehnenproblemen gar nicht erst im Kader stand, liefen Junior Caicara, Eric Maxim Choupo-Moting, Franco Di Santo und der in der Bundesliga noch gesperrte Johannes Geis auf.

Anzeige

Schalke lässt viele Chancen ungenutzt

Die Königsblauen gaben in der VELTINS-Arena von Anfang an den Takt vor und kamen schnell zu guten Möglichkeiten. Nikosias Keeper Boy Waterman, einst bei Alemannia Aachen zwischen den Pfosten, musste im ersten Durchgang gleich mehrfach sein Können beweisen und verdiente sich mit seinen Paraden gute Noten. Die blau-weiße Dominanz spiegelte sich auch im Eckballverhältnis zur Pause wider: Schalke verbuchte zwölf ruhende Bälle von außen, APOEL gerade einmal einen. Und gerade nach diesen ruhenden Bällen strahlten die Knappen viel Gefahr aus. Doch Klaas-Jan Huntelaar, Joel Matip und Co. schafften es nicht, die Kugel über die Linie zu bugsieren.

Das erlösende Tor fällt kurz vor Schluss

Nach Wiederanpfiff sollte sich das Bild nicht ändern. Der S04 diktierte das Geschehen, schaffte es aber zunächst weiterhin nicht, die entscheidende Lücke zu finden. Zudem kamen die Knappen nicht mehr so häufig zum Abschluss, da die Zyprer defensiv besser standen und geschickt die Räume eng machten. Mit zunehmender Spielzeit kamen die Gäste selbst das eine oder andere Mal gefährlich in die Nähe des Schalker Tores. Vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit wurden die Fans dann erlöst, als Eric Maxim Choupo-Moting nach Vorarbeit von Sascha Riether zum 1:0 traf. Wenig später hatte Dennis Aogo die Riesenchance zum zweiten Schalker Treffer des Abends. Doch der Linksfuß vergab in der 89. Minute einen Handelfmeter. Am Ende sollte sich dies allerdings nicht rächen.

Fazit und Ausblick

Der Schalker Sieg ist hochverdient. Die Knappen waren über weite Strecken des Spiels dominant, gingen aber lange fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um.

Zeit zum Durchatmen bleibt kaum. Bereits am Sonntag (29.11.) wartet mit Bayer Leverkusen die nächste Herausforderung auf die Schalker Profis. Die Partie im Rheinland wird um 17.30 Uhr angepfiffen.

Die Höhepunkte

2. Minute: Nach einem Geis-Eckball von rechts köpft Joel Matip aufs Tor. Boy Waterman ist aber hellwach und lenkt die Kugel gerade noch am Kasten vorbei.

5. Minute: Eric Maxim Choupo-Moting zwingt APOELs Schlussmann erneut zu einer starken Reaktion, als er nach einem Aogo-Freistoß von halblinks aufs Tor köpft.

14. Minute: Nach einer Ecke kommt Eric Maxim Choupo-Moting halbrechts im Sechzehner an den Ball, zieht kurz nach innen und schließt dann mit links ab. Boy Waterman pariert erneut.

20. Minute: Leon Goretzka drückt das Leder nach einer Ecke von Johannes Geis am Fünfmeterraum per Kopf auf die Kiste. Einmal mehr hält Boy Waterman.

26. Minute: Aus sechs Metern köpft Klaas-Jan Huntelaar das Spielgerät nach einer Aogo-Hereingabe wenige Zentimeter über die Latte.

28. Minute: Leroy Sane dringt über rechts mit Tempo in den Strafraum ein und legt dann zurück in die Mitte. Dort schließt Eric Maxim Choupo-Moting ab. Doch Mario Sergio steht auf der eigenen Torlinie genau richtig und klärt für den geschlagenen Boy Waterman.

45.+3 Minute: Nach einer Ecke von links kommt Pieros Sotiriou aus kurzer Distanz zum Abschluss. Sein abgefälschter Ball fliegt über das Tor.

67. Minute: Ralf Fährmann behält im Eins-gegen-eins gegen Nuno Morais die Oberhand.

69. Minute: Leroy Sane legt vor dem Strafraum quer zu Max Meyer, der mit links abzieht. Sein Flachschuss zischt rechts am Tor vorbei.

81. Minute: Vander trifft aus halblinker Position nur das Außenetz.

86. Minute - 1:0 für Schalke: Sascha Riether flankt von rechts nach innen. Sieben Meter vor dem Kasten ist Eric Maxim Choupo-Moting als Erster am Ball und schießt ins linke Toreck ein.

89. Minute: Boy Waterman pariert einen Handelfmeter von Dennis Aogo.

90.+1 Minute: Nach einem Huntelaar-Pass scheitert Leroy Sane am gegnerischen Keeper.

26.11.2015, 19:00

Europa League, Gruppe K

1:0(0:0)

VELTINS-Arena

Zuschauer: 43117

Schiedsrichter: Andreas Ekberg

Torschützen (Vorlagen)
1:086. MinuteE. Choupo-Moting (S. Riether)
Startaufstellung
  • 1
    R. Fährmann
  • 3
    U. Paula Junior
  • 15
    D. Aogo
  • 8
    L. Goretzka
  • 32
    J. Matip
  • 33
    R. Neustädter
  • 19
    L. Sané
  • 5
    J. Geis
  • 9
    F. Di Santo
  • 25
    K. Huntelaar
  • 13
    E. Choupo-Moting
  • 99
    B. Waterman
  • 28
    M. Sergio
  • 15
    M. Antoniades
  • 26
    N. Morais
  • 3
    J. Leme Amorim
  • 5
    C. da Cruz Junior
  • 10
    K. Charalambidis
  • 4
    K. Artymatas
  • 20
    P. Sotiriou
  • 16
    V. Oliveira Franco
  • 8
    T. De Vincenti
Ersatzbank
30Michael GspurningTasos Kissas88
6Sead KolasinacIñaki Astiz23
24Kaan AyhanNektarious Alexandrou11
27Sascha RietherConstantinos Makridis13
7Max MeyerSemir Stilic17
23Pierre-Emile HøjbjergMateusz Piatkowski27
16Fabian ReeseVander Vieira77
Wechsel
31. Minute Iñaki Astiz M. Antoniades
54. Minute C. Makridis P. Sotiriou
62. Minute M. Meyer F. Di Santo
77. Minute Vander Vieira K. Charalambidis
79. Minute P. Højbjerg J. Geis
83. Minute S. Riether Junior Caicara
Karten
50. Minute Vinicius
62. Minute Carlao
80. Minute R. Neustädter
Statistik
 Tore-
26
Torschüsse
8
14
Ecken
2
11
Fouls
14
65.8
Ballbesitz in %
34.2
1
Abseits
0
 Gelb  
-Gelb-Rot-
-Rot-