Gazprom

03.12.2015

Dennis Aogo: Immer eine ganz besondere Atmosphäre

Mit einem erfolgreichen Auftritt gegen Hannover 96 möchte Dennis Aogo am Freitag (4.12.) ins zweite Advents-Wochenende starten. Auf schalke04.de spricht der Linksfuß über das Heimspiel gegen die Niedersachsen, das Restprogramm bis zur Winterpause und das Besondere an Freitagsspielen.

Dennis Aogo über …

… das Duell mit Hannover 96:

In der Bundesliga gibt es keine leichten Gegner. Wir werden Hannover auf keinen Fall unterschätzen. Ich stelle mich auf ein sehr schwieriges Spiel ein, das vielleicht erst in den letzten fünf Minuten entschieden wird. Hannover hat in Hamburg und Köln gewonnen, zudem in Wolfsburg unentschieden gespielt. Daran sieht man, dass es keine Mannschaft ist, die man einfach so weghaut. Es wird ein harter Kampf, das müssen wir annehmen.

… das Restprogramm:

Es ist unser Anspruch, die drei Spiele bis zur Winterpause zu gewinnen. Aber wichtig ist jetzt erst einmal das Duell mit Hannover 96, viel weiter möchte ich noch gar nicht denken. Augsburg und Hoffenheim kommen danach. Wir haben ein Heimspiel und spielen freitags - da können wir vorlegen.

… den angestrebten Tabellenplatz zur Winterpause:

Entscheidend ist, welchen Platz wir am Ende der Saison belegen. Zur Winterpause ist es wichtig, in Schlagdistanz zu sein.

… Freitagsspiele:

Ich mag es, wenn das Flutlicht an ist. Das ist immer eine ganz besondere Atmosphäre. Zudem hat man mit einem Sieg im Freitagsspiel die super Chance, dass man das Wochenende danach richtig genießen kann.

… die königsblaue Zu-Null-Serie am Freitag:

Schalke hat in den vergangenen fünf Heimspielen an einem Freitagabend kein Gegentor kassiert. Das darf gerne so bleiben.

Tags: Dennis Aogo