Gazprom

08.12.2015

Max Meyer: Möchten als Erster durchs Ziel gehen

Das 3:1 gegen Hannover 96 beschreibt Max Meyer als sehr wichtigen Sieg im Hinblick auf die kommenden Aufgaben. Auf schalke04.de spricht der 20-Jährige über das Europa-League-Spiel am Donnerstag (10.12.) bei Asteras Tripolis und den Endspurt in der Bundesliga.

Max Meyer, wie wichtig war der Sieg gegen Hannover 96 - abgesehen von den drei Punkten - für Ihre Mannschaft?

Zuletzt haben wir in der Bundesliga einige Wochen lang nicht gewonnen. Deshalb tat das 3:1 sehr, sehr gut. Der verdiente Sieg verleiht uns sicherlich neues Selbstvertrauen für den Endspurt bis zur Winterpause.

Ich denke, dass Asteras vor den eigenen Fans noch einmal alles raushauen wird.

Max Meyer

Bis Weihnachten stehen noch drei Spiele an. Welches Ziel hat sich das Team für die Duelle mit Asteras Tripolis, dem FC Augsburg und 1899 Hoffenheim gesetzt?

Wir gehen in jedes Spiel mit dem Ziel, zu gewinnen. Ich bin guter Dinge, dass wir das auch schaffen können. Wir denken aber von Spiel zu Spiel, jetzt zählt erst einmal das anstehende Match in der Europa League.

Das Hinspiel gegen Asteras Tripolis war eine eindeutige Geschichte, Königsblau gewann mit 4:0 …

Wir spielen auch jetzt wieder auf Sieg, denn wir möchten die Tabellenführung in unserer Europa-League-Gruppe unbedingt verteidigen und als Erster durchs Ziel gehen. Damit wären wir bei der Auslosung für die K.o.-Runde gesetzt. Ein Selbstläufer wird das in Griechenland trotz des Hinspiel-Ergebnisses aber ganz sicher nicht.

Was erwarten Sie von den Hellenen?

Ich denke, dass Asteras vor den eigenen Fans noch einmal alles raushauen wird. Unser Gegner ist zwar schon ausgeschieden, dennoch wird er sich mit einem Erfolgserlebnis aus der Europa League verabschieden wollen. Das wird ganz bestimmt kein einfaches Spiel für uns. Ich freue mich auf die Aufgabe.

Tags: Max Meyer