Gazprom

11.12.2015

Horst Heldt: Es warten große Namen

Einen Tag nach seinem 46. Geburtstag konnte Horst Heldt den Einzug in die K.o.-Runde der Europa League feiern. Auf schalke04.de spricht er über das 4:0 in Griechenland, die Gruppenphase und die anstehenden Aufgaben.

Horst Heldt über …

… das 4:0 bei Asteras Tripolis:

Wir sind sehr souverän aufgetreten und haben verdient gewonnen. Ich finde, es war ein Klassenunterschied zu erkennen. Alle Spieler, die zum Einsatz gekommen sind, haben ihre Sache sehr gut gemacht. Das freut mich, denn es waren auch einige Jungs auf dem Feld, die bislang noch nicht ganz so viele Minuten in den Beinen haben. Es war ein rundum gelungener Abend mit vier Toren und keinen verletzten Spielern. Unsere Fans sind auf ihre Kosten gekommen.

… den Gruppensieg:

Wir sind ungeschlagen in die K.o.-Runde eingezogen und haben das, was wir uns vorgenommen hatten, auch geschafft. Zudem sind wir die einzige deutsche Mannschaft, die in dieser Europapokal-Saison noch ohne Niederlage ist. Großes Lob dafür an unser gesamtes Team.

… die Auslosung:

Ich will weiterkommen - das zählt für mich. Es warten große Namen wie beispielsweise der FC Sevilla. Ich bin gespannt, wer uns zugelost wird.

… das Comeback von Sidney Sam:

Wenn man so lange verletzt war, ist es sicherlich nicht einfach, über 90 Minuten zu gehen. Ich bin mit seinem Auftritt zufrieden. Es ist klar, dass nicht alles sofort klappt und es noch das eine oder andere Abstimmungsproblem gibt. Sidney ist auf einem guten Weg.

… das anstehende Bundesligaspiel beim FC Augsburg:

Dort waren es immer enge und schwere Spiele. Ich erwarte eine kampfbetonte Begegnung. Wir haben uns einen Sieg fest vorgenommen.

Tags: Horst Heldt