Gazprom

06.01.2016

Younes Belhanda: Habe häufiger davon geträumt

Medizincheck bestanden, Vertrag unterschrieben: Younes Belhanda trägt ab sofort das blau-weiße Trikot. Auf schalke04.de spricht der marokkanische Nationalspieler über seinen Wechsel, seine Ziele und seine neuen Mitspieler.

Younes Belhanda, herzlich willkommen auf Schalke …

Vielen Dank. Ich bin froh, dass der Wechsel geklappt hat. Seitdem ich erfahren habe, dass sich dieser Transfer verwirklichen lässt, war ich Feuer und Flamme. Ich bin einfach nur glücklich und freue mich auf die kommenden Aufgaben mit meiner neuen Mannschaft.

Younes Belhanda beim Medizincheck in Florida. Copyright: Karsten Rabas

Warum haben Sie sich für einen Wechsel zu den Knappen entschieden?

Ich habe schon häufiger davon geträumt, in der Bundesliga zu spielen. Schalke gehört zu den größten Vereinen. Ich habe ja schon selbst gegen Schalke gespielt. In der Champions-League-Saison 2012 bin ich mit Montpellier HSC, wir waren französischer Meister, gegen Schalke angetreten. Im Stadion habe ich sofort gespürt, dass das eine tolle Mannschaft ist.

Was wissen Sie schon über Ihren neuen Club?

Der Verein hat eine große Vergangenheit, eine tolle Arena, dazu diese Fans - Schalke ist eine große Herausforderung für mich.

Was haben Sie sich für die kommenden sechs Monate vorgenommen?

Ich möchte mein Niveau, das ich in Montpellier hatte, zeigen und der Mannschaft helfen, dass sie am Ende der Saison ihre Ziele erreicht. Wir haben noch 17 Spiele in der Bundesliga, die Tabelle ist eng. Ich denke, es ist einiges möglich.

Kennen Sie bereits einige Ihrer neuen Mitspieler?

Natürlich. Klaas-Jan Huntelaar, Max Meyer, Eric Maxim Choupo-Moting, Leroy Sane, Roman Neustädter … Das ist schon eine tolle Mannschaft.