Gazprom

11.01.2016

2:0 - S04 bezwingt Fort Lauderdale Strikers

Der FC Schalke 04 ist mit einem Sieg in das Fußballjahr 2016 gestartet. Zum Auftakt des Florida Cups setzte sich die Mannschaft von Chef-Trainer Andre Breitenreiter am Sonntag (10.1.) mit 2:0 gegen die Fort Lauderdale Strikers aus den USA durch. Die Treffer in der ESPN Wide World of Sports in Orlando erzielten Franco Di Santo (29.) und Leroy Sane (57.).

Bei den Knappen feierte Fabian Giefer sein Comeback. Der Torhüter, der sich lange mit Adduktorenproblemen geplagt hatte, stand im 4-2-3-1-System der Königsblauen zwischen den Pfosten. Die beiden Winterpausen-Neuzugänge Younes Belhanda (Dynamo Kiew) und Alessandro Schöpf (1. FC Nürnberg) wurden zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt und kamen damit zu ihrer Premiere im S04-Trikot.

Eric Maxim Choupo-Moting in Aktion. Copyright: Karsten Rabas

Schalke dominierte gegen einen aggressiv spielenden Gegner von Beginn an das Geschehen und zeigte die reifere Spielanlage. Dennoch dauerte es etwas, bis der erste gefährliche Torabschluss notiert werden konnte. Leon Goretzka zielte bei seinem Kopfball nach einer Freistoß-Hereingabe von Johannes Geis etwas zu genau und setzte die Kugel an die Latte. Den Nachschuss bugsierte Eric Maxim Choupo-Moting dann über den Querbalken (24.). Noch vor der ersten Chance waren die Knappen zum Wechseln gezwungen. Benedikt Höwedes musste mit Oberschenkelproblemen vom Platz und wurde durch Thilo Kehrer ersetzt.

In der 29. Minute gingen die Königblauen in Führung. Torschütze war Di Santo. Der Argentinier vollendete nach einer Kopfball-Vorlage von Sane aus kurzer Distanz. Goretzka hätte wenig später beinahe auf 2:0 erhöht. Nach einem Geis-Freistoß köpfte der Kapitän der deutschen U21-Nationalelf aber knapp am Kasten vorbei (40.).

Zu Beginn des zweiten Durchgangs nahm Breitenreiter insgesamt neun Wechsel vor. Einzig Geis und Sane blieben auf dem Platz. Neuzugang Belhanda hatte direkt eine große Möglichkeit. Der Marokkaner visierte aus halblinker Position die lange Ecke an. Sein Versuch strich knapp am rechten Pfosten vorbei (46.). Auch Schöpf kam schnell zu seiner ersten Szene als Schalker. Der Österreicher schloss aus elf Metern ab, sein Schuss wurde aber geblockt (51.). Keine 60 Sekunden zuvor hatte Maicon Santos die erste Möglichkeit der Fort Lauderdale Strikers, bei der Michael Gspurning letztlich aber nicht eingreifen musste.

Schalke 1. Halbzeit: Giefer - Riether, Höwedes (22. Kehrer), Neustädter, Kolasinac - Geis, Goretzka - Sane, Meyer, Choupo-Moting - Di Santo
Schalke 2. Halbzeit: Gspurning - Caicara, Matip, Friedrich, Aogo - Hojbjerg, Geis (82. Sivodedov) - Sane (58. Sam), Belhanda, Schöpf - Huntelaar
Fort Lauderdale: Bruno - Gabriel (89. Pineda), Agbossoumonde, James, Saco Vertiz (74. Zapata) - Kleberson (58. Adrianinho), Paulo Cesar (82. Gonzalez), Hlavaty - Mura, Santos (71. Angulo), PC
Tore: 1:0 Di Santo (29.), 2:0 Sane (57.)
Schiedsrichter: Fitzgerald (Florida)
Zuschauer: 1104

Sane erhöhte in der 57. Minute schließlich auf 2:0. Der Offensivmann schob den Ball aus wenigen Metern Torentfernung über die Linie, nachdem Schöpf ihn mit einem Zuspiel von der linken Seite perfekt in Szene gesetzt hatte. Schalkes Gegner kam nach 66 Minuten zu seiner nächsten Möglichkeit. Bei einem Kopfball von James aus kurzer Distanz war Gspurning aber auf dem Posten und entschärfte.

In der Schlussphase kreierte der S04 weitere gute Möglichkeiten. Ein drittes Tor wollte den Königsblauen aber nicht mehr gelingen. Zwar zappelte der Ball noch einmal im Netz - allerdings stand Klaas-Jan Huntelaar bei seinem Abschluss im Abseits.

„Es war ein gelungener Auftakt in das neue Jahr. Wir haben gewonnen, zu Null gespielt und waren klar die bessere Mannschaft. Zudem haben sich unsere beiden Neuzugänge Younes Belhanda und Alessandro Schöpf gut eingefügt“, sagt Breitenreiter. „Wir hatten sehenswerte Passagen in unserem Spiel und haben uns gute Chancen herausgespielt. In der zweiten Halbzeit gab es leider viele Unterbrechungen. Unter anderem, weil der Gegner häufig gewechselt hat. Darunter hat der Spielfluss etwas gelitten.“

Die zweite Begegnung des Florida Cups mit königsblauer Beteiligung steigt am Mittwoch (13.1., 18.30 Uhr Ortszeit) gegen Atletico Mineiro. Das Duell mit dem brasilianischen Vizemeister wird im Lockhart Stadium in Fort Lauderdale ausgetragen.