Gazprom

12.01.2016

Historisches Duell mit Atletico Mineiro

Schalke 04 gegen Atletico Mineiro - diese Paarung des Florida Cups (Spieltermin: Mittwoch, 13.1., 18.30 Uhr Ortszeit) gab es schon einmal. Am 12. November 1950 empfingen die Knappen die Brasilianer, die seinerzeit auf Europa-Tour waren, zu einem geschichtsträchtigen Duell in der Glückauf-Kampfbahn.

Über 30.000 Zuschauer waren gekommen. Nicht nur, um die Kicker vom Zuckerhut zaubern zu sehen, sondern vor allem, um zwei ganz Große der Vereinsgeschichte in den sportlichen Ruhestand zu schicken. Denn gegen Atletico Mineiro trugen die königsblauen Legenden Fritz Szepan und Ernst Kuzorra ein letztes Mal den Schalker Dress.

Der Freundschaftskick gegen die Ballzauberer aus Belo Horizonte war ein würdiger Rahmen, um das berühmte Schwägerpaar nach mehr als einem Vierteljahrhundert von der großen Fußballbühne zu verabschieden. Szepan war bereits 43 Jahre alt, Kuzorra sogar 45.

Die beiden Legenden bewiesen noch einmal ihre spielerischen Fähigkeiten, die Zuschauer tobten. Szepan dribbelte die Gegner aus, Kuzorra zeigte beeindruckende Fernschüsse. Nach den verabredeten 20 Minuten war es dann so weit: der Schiedsrichter unterbrach die Partie für den Spielerwechsel. Die beiden Schalker Größen verließen Arm in Arm das Spielfeld. Eine Kapelle intonierte „Das gibt’s nur einmal…“ - und das Schwägerpaar wurde von einem Blumenmeer fast begraben.

Der damalige Schalker Vorsitzende Albert Wildfang sprach bewegende Worte zum Ende einer Ära: „Was in dieser Stunde alle Vereinsmitglieder für euch fühlen, was die Zuschauer in dieser Stunde erfüllt, was die gesamte deutsche Sportgemeinde für euch empfindet, will ich zum Schluss mit drei einfachen Worten zum Ausdruck bringen: Wir danken euch!“

Die Partie endete übrigens 3:1 für Atletico Mineiro. Das war an diesem Tag jedoch allenfalls eine Randnotiz.