Gazprom

12.01.2016

Nächster Halt: Fort Lauderdale!

Die Zeit in Orlando ist für die königsblauen Kicker vorbei. Am Dienstag (12.1.) ist der Schalker Tross nach Fort Lauderdale aufgebrochen. Auf der etwas mehr als 300 Kilometer langen Strecke ließen Spieler und Trainerteam im Bus den bisherigen Verlauf des Trainingslagers schon einmal Revue passieren.

Mit den Eindrücken aus den Einheiten und dem 2:0-Testspielsieg gegen die Fort Lauderdale Strikers ist Andre Breitenreiter zufrieden. „Es war ein gelungener Auftakt in das neue Jahr. Wir haben gewonnen, zu Null gespielt und waren klar die bessere Mannschaft“, sagt der Coach, der gemeinsam mit seinem Trainerteam erfreut registriert hat, dass die Spieler in der Winterpause ihr individuelles Programm vorbildlich abgespult haben. „Das war wichtig, denn wir wollten keine unnötige Zeit vergeuden, sondern direkt in die Vollen gehen“, erklärt Breitenreiter.

Anzeige

„Im ersten Testspiel sah es über weite Strecken schon gut aus“, meint Dennis Aogo. Der Linksfuß schränkt aber ein, dass die Fort Lauderdale Strikers der schwächere der beiden Gegner im Rahmen des Florida Cups gewesen seien. „Atletico Mineiro wird sicherlich eine andere Hausnummer und uns mehr fordern“, meint er. Das Duell mit dem brasilianischen Vizemeister wird am Mittwoch (13.1., 18.30 Uhr Ortszeit) im Lockhart Stadium in Fort Lauderdale ausgetragen. „Wir arbeiten hart, um uns optimal auf die Rückrunde vorzubereiten“, unterstreicht Roman Neustädter. „Ich habe ein gutes Gefühl für den zweiten Saisonteil.“

Einziger Wermutstropfen war bislang die Verletzung von Benedikt Höwedes. Der deutsche Nationalspieler hatte sich gegen die Fort Lauderdale Strikers einen Muskelfaserriss im rechten hinteren Oberschenkel zugezogen und ist bereits wieder nach Deutschland gereist. Der 27-Jährige wird dem S04 damit beim Rückrundenauftakt fehlen. „Das ist natürlich sehr bitter“, so Breitenreiter.