Gazprom

17.01.2016

In Bielefeld die besten Optionen für Bremen finden

Der finale Test vor dem Rückrundenauftakt steigt am Montag (18.1., 20 Uhr, live auf SPORT1) bei Arminia Bielefeld. „Wir werden das Spiel nutzen, um noch einmal möglichst vielen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen“, sagt Chef-Trainer Andre Breitenreiter vor der Partie in der SchücoArena. Für die Gastgeber ist die Begegnung eine ganz besondere: sie ist das Jubiläumsspiel zum 111-jährigen Bestehen des Traditionsclubs.

Die Erkenntnisse aus dem Duell mit den Ostwestfalen sollen dem FC Schalke 04 dazu dienen, um am Sonntag (24.1.) gegen Werder Bremen die bestmögliche Elf aufs Feld zu schicken. Die Arminia belegt derzeit in der Zweiten Liga Rang zwölf. Allerdings hat der DSC erst drei Partien verloren. Ausschlaggebend dafür, dass der ehemalige Bundesligist keinen besseren Platz belegt, ist die Vielzahl an Remis. Satte zwölf der bisherigen 19 Saisonspiele endeten unentschieden.

Anzeige

Das letzte Pflichtduell zwischen beiden Clubs entschieden die Königsblauen für sich. Beim 2:0-Sieg am 3. April 2009 trafen Jefferson Farfan und Kevin Kuranyi für die Königsblauen auf der Alm ins Schwarze. Seither ist bei der Arminia viel passiert. Nach dem zwischenzeitlichen Fall bis in die Drittklassigkeit gelang den Bielefeldern am Ende der vergangenen Spielzeit die Rückkehr ins Bundesliga-Unterhaus.

In der SchücoArena erwartet den FC Schalke 04 ein frisch verlegter Rasen. Das neue Grün liegt seit Donnerstag (14.1.) im Stadion der Ostwestfalen. Die Ränge auf der Alm werden gut gefüllt sein. Bereits jetzt sind weit mehr als 10.000 Tickets verkauft worden.