Gazprom

S04 muss länger auf Benedikt Höwedes verzichten

Benedikt Höwedes verletzte sich gegen die Fort Lauderdale Strikers. Copyright: firo sportphoto

Die Verletzung von Benedikt Höwedes ist schlimmer als zunächst angenommen. Der Kapitän der Königsblauen, der sich am 10. Januar im Testspiel gegen die Fort Lauderdale Strikers in der Anfangsphase verletzt hatte und vorzeitig aus dem Trainingslager in Florida abgereist war, wird voraussichtlich erst in der Endphase der Saison wieder ins Geschehen eingreifen können.

„Nach einer eingehenden Untersuchung bei Dr. Müller-Wohlfahrt ist von einer Ausfalldauer von rund zwölf Wochen zu rechnen“, sagt Horst Heldt. Zunächst waren die Knappen von anderthalb Monaten Pause ausgegangen. Höwedes hatte sich ohne Einwirken eines Gegenspielers eine schwerwiegende Muskelverletzung im hinteren rechten Oberschenkel zugezogen.

„Das ist natürlich sehr unglücklich für uns, denn Bene ist ein sehr wichtiger Spieler, auf den wir nun einige Wochen verzichten müssen“, erklärt Chef-Trainer Andre Breitenreiter. „Seinen Ausfall werden wir sicherlich nicht so einfach kompensieren können, schließlich ist er ein Führungsspieler und unser Kapitän.“