Gazprom

30.01.2016

Max Meyer und Leroy Sane schießen Schalke zum Sieg

Die Reise ins Merck-Stadion am Böllenfalltor hat sich für den FC Schalke 04 gelohnt. Dank Treffern von Max Meyer (43.) und Leroy Sane (53.) setzten sich die Königsblauen am Samstag (30.1.) verdient mit 2:0 beim SV Darmstadt 98 durch und feierten damit den ersten Pflichtspielsieg im Kalenderjahr 2016.

Taktik und Personal

Chef-Trainer Andre Breitenreiter setzte auf exakt jene Startelf, die zuletzt beim Rückrundenauftakt gegen Werder Bremen begonnen hatte. Auf der Bank gab es lediglich eine personelle Änderung. Neuzugang Alessandro Schöpf stand für Franco Di Santo im Kader.

Anzeige

Max Meyer trifft kurz vor der Pause

Auf dem schwer bespielbaren Platz war Königsblau nach einer kurzen Abtastphase bei Wind und Regen das etwas präsentere Team, das deutlich mehr Ballbesitz verbuchte. Darmstadt agierte in den Zweikämpfen aber äußerst bissig und machte den Schalkern das Leben schwer. Dementsprechend mussten die Zuschauer lange auf die erste Chance warten, die aus einem ruhenden Ball resultierte. Johannes Geis zielte bei einem Freistoß einen Tick zu genau und schlenzte das Leder an den rechten Außenpfosten (25.). Besser machte es Max Meyer, der zwei Minuten vor dem Pausenpfiff zum 1:0 traf. Der Mittelfeldmann vollendete nach Vorarbeit von Leroy Sane und Klaas-Jan Huntelaar aus kurzer Distanz überlegt ins rechte Eck, nachdem er zuvor zwei Gegenspieler hatte aussteigen lassen. Die Südhessen suchten ihr Glück vor dem Seitenwechsel vor allem mit Kontern über den pfeilschnellen Marcel Heller, die Schalkes Defensive aber mit geschicktem Stellungsspiel zu unterbinden wusste.

Leroy Sane vollendet eiskalt

Personell zunächst unverändert fanden die Königsblauen gut in den zweiten Spielabschnitt und erhöhten acht Minuten nach Wiederanpfiff auf 2:0. Torschütze war Leroy Sane, der nach einem perfekt getimten Zuspiel von Max Meyer aus halblinker Position durch die Beine von Christian Mathenia abschloss. Mit der komfortablen Führung im Rücken kamen die Knappen in der Folgezeit zu weiteren Möglichkeiten. Während Darmstadts Schlussmann das eine oder andere Mal eingreifen musste, um ein weiteres Gegentor zu verhindern, verlebte Ralf Fährmann lange einen ruhigen Nachmittag. Erst in der Schlussphase kam 98-Stürmer Sandro Wagner noch dreimal zum Abschluss, hatte dabei aber keinen Erfolg.

Fazit und Ausblick

Die drei Punkte sind verdient. Der S04 nutzte die sich bietenden Möglichkeiten und hatte insgesamt mehr vom Spiel. Darmstadt gelang es lange nicht, gegen die kompakte Defensive der Königsblauen eine gefährliche Möglichkeit zu kreieren, um so nach der Schalker Führung für Spannung zu sorgen.

Gegner am kommenden Spieltag ist der VfL Wolfsburg. Die Partie steigt am Samstag (6.2.) um 15.30 Uhr in der VELTINS-Arena.

Die Höhepunkte

25. Minute: Johannes Geis schlenzt einen Freistoß aus 18 Metern halbrechter Position an den rechten Außenpfosten.

43. Minute - Tor für Schalke: Leroy Sane setzt sich links durch und bugsiert den Ball im Strafraum mit letztem Einsatz noch vor der Torauslinie nach innen. Dort legt Klaas-Jan Huntelaar in Bedrängnis auf Max Meyer ab. Der Youngster lässt im Fünfmeterraum zwei Gegenspieler aussteigen und vollendet schließlich ins rechte Eck.

53. Minute - das 2:0 für die Knappen: Max Meyer startet links in der eigenen Hälfte und beweist dann das Auge für den durchstartenden Leroy Sane, der sich geschickt von Slobodan Rajkovic löst und aus halblinker Position im Strafraum durch die Beine von Christian Mathenia abschließt.

62. Minute: Darmstadts Torhüter pariert einen Meyer-Schuss von der Strafraumgrenze mit einer Flugabwehr.

71. Minute: Nach einem Doppelpass mit Leroy Sane zieht Max Meyer aus halbrechter Position im Strafraum ab. Er bekommt aber nicht genug Schwung hinter den Ball, sodass Christian Mathenia halten kann.

81. Minute: Sandro Wagner nimmt rund 26 Meter vor dem Tor den Ball mit der Brust herunter und drischt sofort volley Richtung Tor. Der Schuss fliegt ein paar Meter am Gehäuse vorbei.

85. Minute: Ralf Fährmann entschärft einen Schuss von Sandro Wagner aus der Drehung.

86. Minute: Schalkes Keeper fischt einen Wagner-Schuss aus 17 Metern aus dem Winkel.

87. Minute: Leroy Sane bedient nach einem Konter den eingewechselten Pierre-Emile Hojbjerg, dessen Direktabnahme aber knapp über die Querlatte segelt.

90.+3 Minute: Leon Goretzka schließt aus 20 Metern ab. Den Schuss des Mittelfeldmanns kann Christian Mathenia über die Latte lenken.

Sa, 30.01.2016, 15:30

Bundesliga, 19. Spieltag

0:2(0:1)

Merck-Stadion am Böllenfalltor

Zuschauer: 17000

Schiedsrichter: Daniel Siebert

Torschützen (Vorlagen)
0:143. MinuteM. Meyer (K. Huntelaar)
0:253. MinuteL. Sané (M. Meyer)
Startaufstellung
  • 31
    C. Mathenia
  • 13
    G. Garics
  • 33
    L. Caldirola
  • 18
    P. Niemeyer
  • 4
    A. Sulu
  • 35
    S. Rajkovic
  • 20
    M. Heller
  • 8
    J. Gondorf
  • 14
    S. Wagner
  • 10
    J. Rosenthal
  • 34
    K. Rausch
  • 1
    R. Fährmann
  • 3
    U. de Souza Paula Júnior
  • 6
    S. Kolasinac
  • 8
    L. Goretzka
  • 32
    J. Matip
  • 33
    R. Neustädter
  • 19
    L. Sané
  • 5
    J. Geis
  • 25
    K. Huntelaar
  • 7
    M. Meyer
  • 13
    E. Choupo-Moting
Ersatzbank
40Lukasz ZaluskaFabian Giefer34
15Júnior DíazMarvin Friedrich2
6Mario VrancicSascha Riether27
23Florian JungwirthYounes Belhanda11
7Marco SailerSidney Sam18
9Dominik Stroh-EngelAlessandro Schöpf21
11Tobias KempePierre-Emile Højbjerg23
Wechsel
60. Minute M. Vrancic J. Rosenthal
61. Minute T. Kempe K. Rausch
77. Minute M. Sailer J. Gondorf
84. Minute P. Højbjerg M. Meyer
89. Minute A. Schöpf L. Sané
91. Minute M. Friedrich K. Huntelaar
Karten
55. Minute K. Rausch
59. Minute M. Meyer
66. Minute P. Niemeyer
83. Minute S. Rajkovic
84. Minute L. Goretzka
Statistik
-Tore  
6
Torschüsse
11
2
Ecken
9
13
Fouls
20
38.1
Ballbesitz in %
61.9
1
Abseits
2
   Gelb  
-Gelb-Rot-
-Rot-