Gazprom

14.02.2016

U19 und U17 siegen, U23 holt einen Punkt

Alle vier Leistungsmannschaften absolvierten Pflichtspiele an diesem Wochenende - und das durchaus erfolgreich. Die U23 sicherte sich bereits am Freitag (12.2.) ein 2:2-Remis beim Tabellenführer Borussia Mönchengladbach (U23). Am Sonntag gewannen dann U19 (3:2) und U17 (3:1) ihre Duelle mit Fortuna Düsseldorf. Einzig die U16 musste sich beim Tabellenführer Hombrucher SV mit 1:3 geschlagen geben, verkaufte sich dabei allerdings gut.

U23 | Regionalliga West

Die U23 startete mit einem Remis beim Tabellenführer in die zweite Saisonhälfte: Bei der Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach geriet der S04 am Freitagabend (12.2.) in einem offenen Spiel zweimal in Rückstand, konnte aber durch Lance Mickels und Felix Schröter ausgleichen. Chef-Trainer Jürgen Luginger zeigte sich zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf. | Zum Spielbericht

U19 | Junioren Bundesliga

Erstes Pflichtheimspiel, erster Heimsieg für die U19. Mit 3:2 setzen sich die Königsblauen am Sonntag (14.2.) auf dem Kunstrasen an der Geschäftsstelle gegen Fortuna Düsseldorf durch. Dafür war ein hartes Stück Arbeit nötig. Nachdem der S04 stark begann, gestalteten die Gäste das Spiel in der Folge offen. Die Treffer für Schalke besorgten Joshua Bitter, Maximilian Pronichev und Oktawian Skrzecz. | Zum Spielbericht

U17 | Junioren Bundesliga

Guter Auftakt für die U17 ins zweite Halbjahr: Bei Fortuna Düsseldorf konnte sich der S04 am Sonntag (14.2.) mit 3:1 durchsetzen und einen hochverdienten Sieg mit nach Gelsenkirchen bringen. Für die Tore sorgten Dustin Willms (2) und Phil Sieben. Insgesamt dominierten die Knappen das Duell in der Landeshauptstadt. | Zum Spielbericht

U16 | Westfalenliga

Spiel verloren, aber teuer verkauft: Die U16 musste am Sonntag (14.2.) beim ungeschlagenen Tabellenführer Hombrucher SV U17 ran. 1:3 hieß es am Ende. Ahmed Kutucu hatte die Königsblauen in Führung geschossen, die aber nicht Bestand haben sollte. Chef-Trainer Stephan Schmidt sah ein Spiel auf einem gleichwertigen Niveau: „Leider haben wir uns nicht belohnt.“ | Zum Spielbericht