Gazprom

Für die Schülerhilfe: Asa auf der didacta

Copyright: Simon Bierwald

Schalkes Publikumsliebling Gerald Asamoah hatte am Mittwoch (17.2.) ein Auswärtsspiel außerhalb des Platzes. Der 37-Jährige war zu Gast auf der didacta, der größten Bildungsmesse Deutschlands, in Köln. Dabei besuchte er den Stand der Schülerhilfe, seit Beginn der laufenden Saison offizieller Nachhilfepartner der Königsblauen.
 
Zunächst plauderte Asamoah gut gelaunt über zwei wichtige Themen, die ihm als Familienvater selbst am Herzen liegen: Bildung und Jugend. Anschließend betätigte er sich als ‚Losfee‘ und ermittelte bei der Tombola am Messestand der Schülerhilfe die Gewinner verschiedener Lernstipendien. Dabei erntete der ehemalige Nationalspieler den einen oder anderen Lacher, als er beim Lesen der Teilnehmerkarten anmerkte, „dass man auf einer Bildungsmesse doch davon ausgehen sollte, dass leserlich geschrieben wird.“
 
Zum Abschluss nahm er sich dann noch viel Zeit für Autogramme und Fotos. Dabei natürlich auf dem Stundenplan: das allseits beliebte Asamoah-Lächeln.