Gazprom

10.06.2016

Im Zeichen des königsblauen Dialogs

Auf Einladung von Schalkes Hauptsponsor GAZPROM haben sich am Donnerstag (9.6.) rund 150 Kommunikationsverantwortliche zum Meinungsaustausch in der VELTINS-Arena getroffen. Auch die Schalker Urgesteine Olaf Thon und Gerald Asamoah waren zu Gast und gaben am Abend einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Vereins.

Tagsüber war während des Zukunftsforums der Deutschen Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) die Kommunikation im Zeitalter der Digitalisierung das Thema. Kommunikations- und PR-Profis aus verschiedenen Dax30- und Mittelstandsunternehmen sowie Agenturen, Behörden und Verbänden diskutierten gemeinsam über die digitalen Trends der Branche. Abends tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim königsblauen Empfang im „Blauen Salon“ tiefergehend über die aktuellen Entwicklungen des Fachs aus.  Der FC Schalke 04 und GAZPROM boten zusätzlich einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Revierklubs.

Olaf Thon informierte die Kommunikationsverantwortlichen über die aktuellen Entwicklungen im Verein. Copyright: Karsten Rabas

Nach der Begrüßung durch DPRG-Präsident Norbert Minwegen, gab GAZPROM Germania-Sprecher Mirco Hillmann einen Einblick in den Kommunikationsalltag des weltweit größten Erdgasproduzenten. „Wir pflegen einen intensiven Dialog mit den führenden deutschen Wirtschaftsmedien. Auch in schwierigen Zeiten gilt es, den Gesprächsfaden nicht abreißen zu lassen. Glaubwürdigkeit und Vertrauen sind für uns die wichtigste Währung“, betonte Hillmann. Dabei sei auch das Sponsoring des S04 ein wesentlicher Baustein der Kommunikationsaktivitäten. „Das Image von GAZPROM hat sich durch unser Engagement auf Schalke deutlich verbessert. Umso mehr freuen wir uns über die Fortsetzung dieser vertrauensvollen und verlässlichen Partnerschaft“, so Hillmann.

An die Partnerschaft knüpfte Olaf Thon an, als er die Vielzahl gemeinsamer Projekten hervorhob. „Gemeinsam mit GAZPROM und unseren Fans haben wir allein  in den vergangenen zwei Jahren über 100 soziale Projekte auf den Weg gebracht. Das kann sich wirklich sehen lassen“, freut sich der Weltmeister von 1990. Der Kapitän der Schalker Traditionsmannschaft gab einen kurzen Exkurs in die Geschichte der Arena und informierte die Kommunikationsverantwortlichen über das aktuelle Vereinsgeschehen.

Kabinenansprache: Gerald Asamoah erzählte die ein oder andere Anekdote aus seiner Profikarriere. Copyright: Karsten Rabas

Im Anschluss bot Gerald Asamoah den Anwesenden einen exklusiven Blick in die heiligen Hallen der Arena. Bei einer Stadionführung erzählte der frühere Nationalspieler die eine oder andere unterhaltsame Anekdote aus seiner Profikarriere, dazu gab Schalkes Mediendirektor Thomas Spiegel einen Einblick in den Arbeitsalltag der Abteilung für Medien, Kommunikation und PR. Eine Autogrammstunde und ein exklusives Fotoshooting auf der Trainerbank rundeten den königsblauen Abend ab.

„Ich habe viel Interessantes über den Kommunikationsalltag bei GAZPROM und Schalke erfahren, dazu das Treffen mit Olaf Thon und Gerald Asamoah auf Schalke - da schlägt das Fußballherz höher. Das war ein wirklich gelungener Abend“, zog Thorsten Klein, Regierungssprecher der Staatskanzlei Saarland, ein positives Fazit.

Tags: Inside