Gazprom

01.06.2017

S04 bei digitaler Fan-Ansprache auf CL-Platz

Bei der digitalen Ansprache nationaler und internationaler Fans liegt der FC Schalke 04 laut einer aktuellen Studie auf dem dritten und damit einem Champions-League-Rang.

Die Analyse der digitalen Kanäle, Inhalte und Geschäftsmodelle der 18 Bundesligavereine von Prof. Dr. Julian Kawohl und Marcus Kalkbrenner von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin bestätigt, dass die Königsblauen in der Kommunikation via Facebook, YouTube, Apps & Co. top aufgestellt sind. Insgesamt konstatiert die Studie eine Dreiteilung der Liga: in einige wenige Vorreiter, zu denen der S04 zählt, eine Handvoll Nachfolger und viele Beobachter.

Das Ergebnis mit Platz 3 in der Bundesliga bestätigt unseren erfolgreichen Weg in der Digitalisierung, den wir konsequent weiterverfolgen werden.

Alexander Jobst

Die Knappen als Traditionsclub aus dem Ruhrpott heben sich u.a. besonders durch ihre Esport-Aktivitäten und ihr digitales Bonusprogramm gegenüber dem Rest der Liga hervor. Marketing-Vorstand Alexander Jobst ist erfreut: „Das Ergebnis mit Platz 3 in der Bundesliga bestätigt unseren erfolgreichen Weg in der Digitalisierung, den wir konsequent weiterverfolgen werden. Die ungebrochene Strahlkraft von Schalke 04 und unsere Bereitschaft für neue Wege - wie zum Beispiel das Geschäftsfeld Esport - sind unsere Erfolgsfaktoren in der Digitalisierung."

Die Studie benennt konkrete Beispiele der Schalker Top-Performance: Beispielsweise kommt das umfassendste Angebot an Esport-Inhalten von FC Schalke 04 - angefangen beim Online-Tischfußball über Apps wie FC Schalke Flip und Schalke Fantasy Manager bis hin zum E-Sport Team in League of Legends und FIFA sowie einem Facebook „FC Schalke 04 Esports“-Account und einem Esport-Verantwortlichen.

Auch dem digitalisierten Bonusprogramm des FC Schalke 04 wird Vorbildcharakter bescheinigt. Die Bonuspunkte, Fanmeilen genannt, können in Verbindung mit Verein und Partnern online gesammelt und in attraktive Prämien eingetauscht werden. Durch die gut aufgebaute Website und einer kostenlosen Anmeldung nutzt der FC Schalke 04 laut Studie diesen Kanal am besten.

Anzeige

Das Mitfahrportal wird ebenfalls hervorgehoben: In Verbindung mit dem Kooperationspartner FanZone bietet der Verein ein professionelles Mitfahrportal an, das auch als App verfügbar ist. Die Studie spricht hier von einem Vorbild für die Liga, ebenso wie beim Banking mit den Kooperationspartnern Volksbank Ruhr Mitte und Volksbank Westmünsterland. Beste Benotungen erhält auch der Bereich Eventplanung der Knappen: Durch ein weitreichendes Leistungsportfolio mit diversen Eventkonzepten, der Multifunktionsarena und einem eigenen Eventteam vermittelt der FC Schalke 04 die meisten Inhalte zur Eventplanung und wird deshalb von der Studie zum Top-Performer gekürt.

Der FC Schalke 04 ist neben Bayern München und Borussia Dortmund eines von drei Teams der Spitzengruppe der Vorreiter der digitalen Welt. Mit fünf Twitter-Accounts, sechs Facebook-Sprachversionen, der Vereins-Homepage in fünf Sprachen sowie fünf landesspezifischen Sozialen Netzwerken und der Schalke 04 App konnte der Verein Wachstum auf allen Kanälen verzeichnen: Top-Scorer waren dabei in der vergangenen Saison Instagram, YouTube und Twitter.

Die Internationalisierungsstrategie der vergangenen Jahre zahlt sich aus: Der S04 ist in internationalen Märkten nicht nur präsent (im Juli reist die Mannschaft zum zweiten Mal nach China), sondern hat den wichtigen chinesischen Markt auch digital erschlossen. In der neuen Saison legen die Knappen den Fokus daher weiter verstärkt auf die internationalen Kanäle.

Tags: Club Media