Gazprom

19.06.2017

Leon Goretzka erzielt sein erstes Länderspieltor

Gelungener Auftakt in den Confederations Cup für Leon Goretzka und die deutsche Nationalelf. Gegen Australien setzte sich die DFB-Auswahl am Montag (19.6.) mit 3:2 durch. Schalkes Mittelfeldmann stand dabei in der Startelf von Bundestrainer Joachim Löw und krönte seine gute Leistung mit seinem ersten Länderspieltor. Der 22-Jährige erzielte kurz nach dem Seitenwechsel das zwischenzeitliche 3:1.

Bei dem verdienten Erfolg in Sotschi war Goretzka auch am 2:1 beteiligt, das Julian Draxler in der 44. Minute vom Elfmeterpunkt besorgte. Dem Strafstoß vorausgegangen war ein Foul von Massimo Luongo an Schalkes Nummer 8 im Sechzehner. Den weiteren deutschen Treffer erzielte Lars Stindl bereits nach fünf Minuten. Für die Socceroos waren Tom Rogic (41.) und Tomi Juric (56.) erfolgreich.

Goretzka kam über die volle Distanz zum Einsatz und wusste vor 28.000 Zuschauern neben seinen Torbeteiligungen auch mit klugen Pässen in der Offensive zu überzeugen. „Er war sehr stark, das war er die ganzen Tage hier schon bei uns“, lobt der Bundestrainer. „Leon war sehr präsent und hat sehr viel gearbeitet, Zweikämpfe gewonnen in der Defensive, hat überragende Läufe in die Tiefe gemacht. Das ist schwer zu verteidigen, wie man beim dritten Tor gesehen hat. Er ist in einer sehr guten Form und macht einen sehr guten Eindruck.“

Am Donnerstag (22.6.) um 20 Uhr trifft die DFB-Auswahl auf Chile. Die Südamerikaner bezwangen im ersten Gruppenspiel die Auswahl Kameruns mit 2:0.