Gazprom

13.07.2017

FC Schalke 04 richtet Hackathon aus

Im Rahmen des SPOBIS Gaming & Media am 21. August 2017 in Köln veranstaltet der FC Schalke 04 in Zusammenarbeit mit Google, YouTube und Athletia Sports einen Hackathon zum Thema Live-Streaming. Damit engagiert sich erstmals ein deutscher Fußballverein bei einem solchen Programmierwettbewerb.

Bei dem kongressbegleitenden Event bekommen 40 talentierte und aufstrebende Programmierer und Designer fünf verschiedene Aufgabenstellungen rund um das Thema Live-Streaming präsentiert, aus denen sie neue, innovative Software-Lösungen für die Sportmedienbranche produzieren sollen. Dabei steht immer eine Frage im Fokus: Wie kann das Erlebnis „Live-Streaming“ für den Fan noch besser gemacht werden?

Das Hauptaugenmerk liegt dabei nicht nur auf den Esport-Fans, die bereits heute Spiele und Trainings ausschließlich per Live-Streaming konsumieren. Auch für Fußballfans wird diese Form der Übertragung in der Zukunft eine immer größere Rolle spielen. Ziel des Hackathons wird es deshalb sein, innovative Ideen für die Verbesserung der Live-Streaming-Experience zu entwickeln. Dabei stehen Themen wie Interaktion und ein verbessertes Informationsangebot im Zentrum der Aufgabenstellungen, der sogenannten Use Cases.

Alexander Jobst, Vorstand Marketing des FC Schalke 04, sieht in der Veranstaltung eine große Chance für Fußball-, Esport- und Sportfans im Allgemeinen: „Mit dem Hackathon intensivieren wir unsere Digitalisierungsbestrebungen. Die Ergebnisse dieses Wettbewerbs können mittel- bis langfristig die Art und Weise verändern, wie wir Sport konsumieren. Es ist für uns eine Art Testlauf, wohin die Reise für Live-Streaming im Sport, sei es im Fußball oder im Esport, gehen kann.“

Mit Chris Rhodes (Software Engineer YouTube Gaming) und Elyse Bellamy (Interaction Designer Google) leiten zwei Experten die am Hackathon teilnehmenden IT-Profis an, unterstützen sie und bewerten die Ergebnisse am Ende gemeinsam mit einer mehrköpfigen Jury.

In der Jury sitzen neben Rhodes und Bellamy außerdem für den FC Schalke 04 Moritz Beckers-Schwarz (Vorsitzender der Geschäftsführung des FC Schalke 04 Arena Management) sowie Andreas Heyden, Geschäftsführer der Bundesliga-Tochter DFL Digital Sports, die die finalen Produkte bewerten werden.

Tags: Inside