Gazprom

17.07.2017

Was für ein Fest - der AOK Knappenkids-Cup 2017

Strahlende Kinder, stolze Eltern, begeisterte Besucher: Der AOK Knappenkids-Cup 2017 auf Schalke war ein voller Erfolg. Das größte Kids-Turnier in der Fußball-Bundesliga hielt auch in der vierten Auflage, was es versprach: Knapp 920 Kinder spielten um die begehrten Siegerpokale und weitere Preise und lockten zahlreiche Besucher auf das Trainingsgelände des FC Schalke 04.

Wie im vergangenen Jahr begrüßte die Schalker Legende und Turnierpate Olaf Thon die jungen Kicker und Besucher mit einer Rede, bat um Fairness und Respekt untereinander und wünschte allen Teilnehmern viel Spaß. Auf dem Kunstrasenplatz im Schatten der VELTINS-Arena lieferten sich daraufhin insgesamt 92 Teams, aufgeteilt in drei Jahrgangsgruppen, spannende Partien und hatten sichtlich Spaß am Spielen unter den Augen zahlreicher Zuschauer bei bestem Wetter.

Copyright: FC Schalke 04

Auch abseits der Spielfelder wurde jede Menge Unterhaltung geboten: Das Schalke Museum bot exklusive Stadionführungen an. Im Modulpark konnten Schussgenauigkeit und –stärke an der Torwand und der Speed-Control-Station auf den Prüfstand gestellt werden. In der S04-Hüpfburg und beim Kinderschminken kamen vor allem die Jüngsten voll auf ihre Kosten. Ein weiteres Highlight für die Kids und Besucher kam ungeplant zustande und sorgte für ganz großes Staunen: „Schau mal, da trainieren Höwedes und Embolo“, rief ein junger Kicker und rannte Richtung Haupttrainingsplatz. Etliche Kinder und Besucher folgten ihm und beobachteten die beiden Schalker Profis bei ihrer individuellen Trainingseinheit. Und noch bevor die Tinte richtig trocken war, nahm sich zudem der Neu-Schalker Bastian Oczipka Zeit für Fotos mit den Kids direkt nach seiner Vertragsunterschrift in der Schalker Geschäftsstelle.

An diesem warmen Samstag gab es auch ausreichende Gelegenheiten sich abzukühlen: Langnese war  mit einem Eiswagen vor Ort. Die AOK verpflegte die Spieler mit frischem Obst. Nach knapp sieben Stunden Dauer-Fußball jubelten im Jahrgang 06-07 „Keytown Velbert“, bei den 08-09ern die „Eurofighter“ und bei den Jüngsten (10-11er) die „SV Zweckel G1“.

Copyright: FC Schalke 04

Während „Keytown Velbert“ das Finale deutlich gewann,  entschieden die „SV Zweckel G1“ (im Siebenmeterschießen) und die „Eurofighter“ ihre Endspiele in dramatischen Schlusssekunden für sich: „Ich bin so glücklich, dass wir den Pokal gewonnen haben und, dass ich das Siegtor mit dem Kopf kurz vor Schluss zum 3:2 erzielt habe“, strahlte der 8-jährige Philipp über beide Ohren. Als Belohnung gab es den größten Pokal, Goldmedaillen, unterschriebene Fußbälle der Schalker Profikicker und eine Einladung für die gesamte Mannschaft zu einem Heimspiel des FC Schalke 04 in der kommenden Saison.

Die „Eurofighter“ erinnerten nach der Siegerehrung noch an eine Besonderheit und machten direkt eine Ansage an die Konkurrenz: „Wir haben den Titel nach unserem 1. Platz  2016 heute verteidigt. Im kommenden Jahr holen wir uns das Knappenkids-Cup-Triple.“ Da wächst die Vorfreude … auf den AOK Knappenkids-Cup 2018. Glückauf!

Die Siegermannschaften

Jahrgang 06/07 Jahrgang 08/09 Jahrgang 10/11
1. Keytown Velbert 1. Eurofighter 1. SV Zweckel G1
2. KSV Karben 2. Rhyner Lümmels 2. Oberadener Jungs
3. SV Horst 08 Superkicker 3. Kuzorra´s Enkel 3. DJK Kids

Tags: Knappenkids