Gazprom

05.08.2017

S04 und Crystal Palace trennen sich 1:1

Der S04 hat die Vorbereitung auf die neue Saison ohne Niederlage abgeschlossen. Im letzten Test vor dem Pflichtspielauftakt trennten sich die Knappen am Samstag (5.8.) mit 1:1 von Crystal Palace. Den Schalker Führungstreffer durch Pablo Insua (43.) glich Christian Benteke (61.) für die Eagles aus.

Die Königsblauen mussten in London auf Yevhen Konoplyanka, dem trotz eines frühzeitig gestellten Antrags das Visum nicht erteilt wurde, verzichten. Außerdem fehlte Matija Nastasic aufgrund eines Magen-Darm-Infekts. Alessandro Schöpf (Reha) und Breel Embolo, der bewusst langsam aufgebaut werden soll, standen ebenfalls nicht im Kader.

Die Partie im Selhurst Park verlief zunächst sehr ausgeglichen. Einzig der schnelle Andros Townsend kam in den ersten 20 Minuten hin und wieder in die gefährlichen Räume und zum Abschluss, fand bei seinen Versuchen aber immer seinen Meister in Ralf Fährmann. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Blau-Weißen aber immer besser und kombinierten sich oft in den gegnerischen Strafraum. Schalkes beste Gelegenheit im ersten Durchgang fand auch direkt den Weg ins Tor. Nach einer schönen Flanke von Bastian Oczipka stand Pablo Insua kurz vor der Halbzeit goldrichtig und nickte die Kugel unhaltbar in die linke Ecke ein (43.).

Palace: Speroni - Milivojevic, Dann, Riedewald (81. Tomkins), Townsend (70. Ward) - Puncheon, Loftus-Cheek, Van Aanholt, Zaha, Lokilo (79. Lee) - Benteke
Schalke: Fährmann – Stambouli (60. Coke), Naldo (60. Geis), Insua (46. Höwedes) - Caligiuri, Kehrer, Bentaleb, Oczipka (60. Goretzka) - Reese (46. McKennie), Burgstaller, Harit (60. Meyer)
Tore: 0:1 Insua (44.), 1:1 Benteke (62.)
Zuschauer: 10.000

Im zweiten Durchgang fanden die Königsblauen vor allem in der Anfangsphase häufig den Weg zum Tor. Aber sowohl Nabil Bentaleb als auch Guido Burgstaller hatten mit ihren Schüssen im Strafraum das Glück nicht auf ihrer Seite. Schalke ließ den Ball auch nach dem Seitenwechsel sehr gut in den eigenen Reihen laufen und ließ die Eagles kaum vor das Tor von Ralf Fährmann. Nahezu aus dem Nichts kamen die Gastgeber dann aber doch zum Ausgleich. Nachdem Fährmann an eine Flanke von Wilfried Zaha von links nicht ganz herangekommen war, landete der Ball bei Christian Benteke (61.), der aus kurzer Distanz abstaubte. Anschließend verlief das Duell mit den Briten wieder ausgeglichen. Beide Mannschaften suchten den Weg nach vorne, ein Tor sollte ihnen aber nicht mehr gelingen.

Damit bleiben die Königsblauen auch im letzten Test einer harten Vorbereitung ungeschlagen. Ab Montag (14.8.) wird es wieder richtig ernst. Dann müssen die Knappen in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals in Berlin gegen den BFC Dynamo ran.