Gazprom

13.09.2017

Südkoreanische Delegation auf Schalke

Am Sonntag (10.9.) verbrachte eine südkoreanische Delegation einen informativen und unterhaltsamen Tag auf Schalke. Neben der Bundesliga-Partie der Schalker gegen den VfB Stuttgart, lernte die Gruppe auch die Knappenschmiede näher kennen und sah an diesem Tag gleich zwei Schalker 3:1-Siege.

Für eine 22-köpfige Delegation aus Südkorea ging es zum 3. Bundesliga-Spieltag nach Gelsenkirchen. Der Besuch fand im Rahmen der sogenannten „K LEAGUE GM Academy“ statt, einer Fortbildungsreihe der südkoreanischen Liga für leitende Club-Angestellte. Ziel der Reise war es, den deutschen Fußball als Best-Practice-Beispiel kennenzulernen und dabei insbesondere Erkenntnisse über das System der Nachwuchsförderung in Deutschland, die Popularität der Bundesliga und ihrer Clubs sowie die ökonomischen Strukturen im deutschen Fußball zu gewinnen.

Den Vormittag verbrachten die Vertreter der Liga sowie Geschäftsführer und Direktoren von Clubs der K LEAGUE CLASSIC und K LEAGUE CHALLENGE (erste und zweite südkoreanische Liga) in Gelsenkirchen-Ückendorf beim U19-Spiel gegen Fortuna Düsseldorf, das die Schalker A-Junioren mit 3:1 für sich entschieden. Insgesamt waren 13 Clubs der K LEAGUE vertreten, darunter mit Suwon Samsung Bluewings der ehemalige und mit Jeonbuk Hyundai Motors der aktuelle Club des Ex-Schalkers Edu.

Anschließend lernten die Gäste die VELTINS-Arena in einer exklusiven Führung kennen, bevor Till Beckmann, administrativer Leiter der Knappenschmiede, das Berger Feld und die Arbeit der Knappenschmiede vorstellte und den anwesenden Clubverantwortlichen näherbrachte. Beendet wurde der Tag auf Schalke mit dem 3:1-Sieg der Knappen gegen den VfB Stuttgart.

Tags: Inside