Gazprom

Breel Embolo feiert Comeback für die Schweiz

Copyright: imago

Die Schweizer Nationalmannschaft hat am Samstag (7.10.) in der WM-Qualifikation einen 5:2-Kantersieg über Ungarn gefeiert. Dabei gab Breel Embolo nach fast genau einem Jahr sein Comeback. Der Angreifer wurde in der 63. Minute eingewechselt.

Die Treffer für die Schweiz, die die Gruppe B vor dem letzten Spieltag mit drei Punkten Vorsprung auf Portugal anführt, erzielten Granit Xhaka (18.), Fabian Frei (20.), Steven Zuber (43., 49.) und Stephan Lichtsteiner (83.). Damit kommt es am Dienstag (10.10.) in Lissabon zwischen Portugal und der Schweiz zum entscheidenden Duell um den Gruppensieg.

Grund zur Freude hatte am Freitag auch Amine Harit. Beim 3:0-Heimsieg der Marokkaner gegen Gabun kam der Neuzugang der Königsblauen in den Schlussminuten zu seinem ersten Einsatz für sein Land. Alle drei Tore der Gastgeber erzielte Khalid Boutaib (38., 56., 72.). Damit liegt Marokko in der Afrika-Quali einen Spieltag vor Schluss mit neun Zählern an der Spitze der Gruppe C.