Gazprom

28.01.2016

Auswärtsinfo: Bundesligaspiel beim SV Darmstadt 98

Im ersten Bundesliga-Auswärtsspiel des Jahres führt die Königsblauen der Weg am Samstag (30.1.) zum Böllenfalltor in Darmstadt. Der Anpfiff im Merck-Stadion ertönt zur besten Fußballzeit um 15.30 Uhr. Für alle mitreisenden Schalker hat die Abteilung Fanbelange viele nützliche Informationen zusammengetragen.

Geschichte

Seit 1921 ist das Stadion am Böllenfalltor die Heimspielstätte des SV Darmstadt und liegt im Südosten der Stadt. Zu Zeiten des großherzoglichen Darmstadt wuchsen dort Pappeln, den so genannten „Böllen“. Noch heute schmücken Pappeln das Stadion. In unmittelbarer Umgebung befand sich ein Stadttor, daher der Teil „Falltor“.

Seit den Achtziger Jahren hat sich im Stadion grundlegend nicht viel verändert. Copyright: imago

Ehe 1950 die „Lilien“ als Oberligist (seinerzeit die höchste deutsche Spielklasse) wieder Einzug in das Böllenfalltor hielten, diente das Stadion den amerikanischen Truppen nach dem zweiten Weltkrieg  als Baseball-Arena. In den folgenden Jahren änderte das Stadion durch eine Vielzahl an Umbaumaßnahmen sein äußeres Erscheinungsbild. 

In der Hinrunde der laufenden Bundesliga-Saison musste sich der FC Schalke 04 im August des vergangenen Jahres mit einem 1:1-Unentschieden gegen den SVD begnügen. Der Ausgleich gelang den Knappen in der 47. Spielminute. Torschütze war Julian Draxler, der damit  sein letztes Tor im königsblauen Trikot erzielte.

Stadion

Weitere Infos

Wegeskizze für Gästefans

Stadionordnung

Der Gästeblock (Zugang Waldkasse Nord) befindet sich auf der Ostseite des Stadions und ist nur über einen kleinen Waldweg zu erreichen. Ein Zugang zum Gästebereich über die Haupteingänge ist nicht möglich. Es wird darauf hingewiesen, dass die entega-Tribüne sowie die Südkurve des Stadions den heimischen Anhängern vorbehalten ist und dieser Bereich, allein schon aus Gründen des Respekts, von Schalkern gemieden werden sollte. Auswärtsfans hinter der Nordkurve werden in Gelsenkirchen schließlich auch nicht gerne gesehen. Insbesondere zugreisende Schalker sollten auf dem Weg zum Stadion aufmerksam sein und mit Umsicht auf eigene Schals und Fahnen achten.

Das Stadion öffnet zwei Stunden (13.30 Uhr) vor Spielbeginn. Im Rahmen der Einlasskontrollen kann es zu zusätzlichen stichprobenartigen Einzelkontrollen kommen und Personen, die sich aufgrund Alkoholkonsums auffällig verhalten, kann der Einlass verwehrt werden. In den letzten Monaten kam es im Gästebereich des Böllenfalltores vermehrt zum Einsatz von Pyrotechnik, aufgrund dessen werden bei der Einlassphase Sprengstoffsuchhunde eingesetzt.

Tickets und Anwesenheitskontrolle

Die Anwesenheitskontrollen für benachrichtigte Personen finden neben dem Info-Mobil des SFCV in der Nähe des Gästeeingangs statt. Besonders gekennzeichnet ist der Ort durch Aufsteller mit der Aufschrift „ServicePoint“, bei Fragen stehen die Fanbeauftragten am Spieltag zur Verfügung.

Das Gästekontingent ist komplett vergriffen, vor Ort wird es keine Tageskasse geben.

Anreiseempfehlungen

Auto: Es wird folgende Anfahrt empfohlen: Autobahn 5 bis Ausfahrt „Darmstädter Kreuz“, dann weiter auf die BAB 672 in Richtung „Stadtmitte“ bis zur Rheinstraße. Von hieraus ist der Stadionbeschilderung für PKW und Busse zum jeweiligen Gästeparkplatz zu folgen. Für PKW steht das Parkhaus P4 der TU Darmstadt als Parkmöglichkeit zur Verfügung. Die Zufahrt dorthin erfolgt über die Heinrichstraße. Die Parkgebühr für PKW beträgt 5 Euro.

Anschrift für das Navigationsgerät (Parkhaus P4):

Eugen-Kogon-Straße (ehemals Petersenstraße)
64287 Darmstadt

Bus: Die Anreise mit Bussen erfolgt analog zur Anreise mit dem Auto. Busse haben die speziell ausgeschilderte Streckenführung zu beachten und sind zu einer Parkgebühr von 15 Euro verpflichtet. Die Zufahrt erfolgt ebenfalls über Heinrichstraße und Eugen-Kogon-Straße.

Anschrift für das Navigationsgerät (Busparkplatz):

Alarisch-Weiss-Straße
64287 Darmstadt

Von den Parkplätzen ist der Gästebereich fußläufig in 5-10 Minuten (Zugang Waldkasse Nord) zu erreichen.

Zug: Am Hauptbahnhof Darmstadt stehen Shuttlebusse für eine Weiterfahrt zum Gästeeingang des Stadions bereit.

Tifo-Material

Fahnen bis 2 m Stocklänge, ausschließlich Kabelrohr oder vergleichbare Hohlmaterialen und bis 2x2m Größe sowie Zaunfahnen/Fanclubbanner können mit in den Gästeblock genommen werden. Zaunfahnen sind am unteren Ende des Zauns zu befestigen. Es ist darauf zu achten, dass Notausgänge frei von Zaunfahnen bleiben. 

Bei den letzten Auswärtsspielen kam es durch Einzelpersonen vermehrt zum Einsatz von Knallkörpern/Böllern, was neben möglichen Verletzungen und Geldstrafen sowie rechtlichen Konsequenzen zukünftig auch zu Schwierigkeiten bei der Genehmigung von Choreographien/Tifo-Material führen kann. Es wird eindringlich darum gebeten, das Zünden von Böllern/Knallkörpern zu unterlassen!

Mannschaftsbetreuer

Am Spieltag steht Jannis Albus, Leiter des Projekts Mannschaftsbetreuer, allen interessierten Schalkern am „Service Point“ bei den Anwesenheitskontrollen für alle Fragen rund um das Thema Mannschaftsbetreuer in Hessen zur Verfügung. Nähere Informationen zu den Mannschaftsbetreuern sind auf schalke04.de im Bereich Mitgliedschaft zu finden.

Jannis Albus: mannschaftsbetreuer@schalke04.de

Sonstiges

Taschen und Rucksäcke dürfen nicht mit ins Stadion genommen werden. Im Eingangsbereich besteht eine kostenlose Abgabemöglichkeit. Die Abgabe erfolgt an der linken Seite des Kassenhauses. Was nicht mit ins Stadion darf, sollte ohnehin im Auto oder Bus bleiben.

Ansprechpartner vor Ort (am Spieltag telefonisch erreichbar)

Fanbeauftragte
Thomas Kirschner: 0173|1904370
Daniel Koslowski: 0173|1904490
Sven Graner: 0173|1904651
Facebook: facebook.com/s04fanbelange

Fanprojekt
Markus Mau: 0177|7533593

Fanmobil SFCV
0176|19041121

Kontakt

FC Schalke 04
Abteilung Fanbelange
Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen

E-Mail
fanbelange@schalke04.de

Facebook
facebook.com/s04fanbelange

Twitter
twitter.com/s04fanbelange