Gazprom

02.05.2017

3:7-Niederlage bei starker Bayer 04-Traditionself

Vor dem Bundesligaspiel in Leverkusen trafen sich die Traditionsmannschaften beider Vereine zu einem freundschaftlichen Vergleich im Ulrich-Haberland-Stadion. Um Spielern und Fans einen pünktlichen Besuch in der BayArena zu ermöglichen, einigte man sich auf ein Spielzeit von 60 Minuten ohne Pause. In einem hochklassigen Spiel mussten sich die S04-Oldies am Ende mit 7:3 geschlagen geben.

Zu Beginn der Partie machte Leverkusen mächtig Druck und Guiseppe Spitali (3.), Marcus Feinbier (10.) und Simon Rolfes (17.) brachten die Werkself 3:0 in Führung. Danach kam Königsblau besser ins Spiel und Arnold Dybek konnte auf 1:3 verkürzen (21.). Mit einem Traumtor von Martin Max, dessen Vollleyschuss aus halblinker Position von einem Pfosten an den anderen und anschließend ins Tor ging, kam der S04 auf 2:3 heran (27.).

Die Hoffnung auf einen Ausgleich erfüllte sich leider nicht, vielmehr konnten die Leverkusener durch Treffer von Ioannis Masmanidis (42.), Zülfli Simsek (45.) und Anel Dzaka (47.) auf 6:2 davonziehen. Olivier Caillas (51.) verkürzte auf 3:6, ehe Sascha Jagusch (55.) für den 7:3-Endstand sorgte. Anschliessend wurden beim gemeinsamen Essen am Buffet in der BayArena der Sieg der Schalker Profis gefeiert.

Teilnehmer der Traditionself

Bieber, Siegmar
Blaumann, Andreas
Bönighausen, Siegfried
Caillas, Olivier
Dybek, Arnold
Edelmann, Reiner
Fichtel, Christopher
Fichtel, Klaus
Goebel, Jürgen
Gronwald, Detmar
Herget, Matthias
Hübener, Wolfgang
Klosterköther, Andreas
Kruse, Thomas
Kuipers, Gerard
Max, Martin
Nowak, Gerd
Osigus, Christof
Rexforth, Lars
Thon, Olaf
Waldoch, Tomasz
Yavuz, Meric
Yavuz, Ümit